Eliza Dushku: Mit Twitter auf Verbrecherjagd

Als Vampirjägerin Faith bekämpfte Eliza Dushku früher Ungeheuer, jetzt bekam sie es an Halloween mit echten Ganoven zu tun. Als ihr in einem Hotel die Tasche gestohlen wurde, suchte die Schauspielerin Hilfe auf Twitter.
| (kd/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Alles wirklich passiert: Dieses Selfie postete Eliza Dushku als Beweis
twitter.com/elizadushku Alles wirklich passiert: Dieses Selfie postete Eliza Dushku als Beweis

Providence - Einen echten Albtraum erlebte "Buffy"-Star Eliza Dushku (33, "The Scribbler") an Halloween: Die Schauspielerin, die gerade wegen der Rhode Island Comic Con in Providence weilt, wurde vor ihrem Hotel beraubt - von anderen Gästen. "Vor ein paar Stunden wurde ich vor meinem Hotel bestohlen", twitterte Dushku. "Es wurde alles von den Sicherheitskameras gefilmt, Hotel-Security und Polizei konnten nichts machen." Die Diebe hatten eine Louis-Vuitton-Tasche gemopst, die Dushku einst von Sharon Osbourne geschenkt bekommen hatte. "Das regt mich wirklich auf", postete sie wenig später. "Die beiden Männer sind im selben Hotel, aber es kann gerade 'nichts unternommen werden'."

Den Mystery-Hit "Buffy - Im Bann der Dämonen" und viele weitere Serien gibt es bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30-Tage-Test anmelden - gratis!

Also nahm Dushku die Sache selbst in die Hand, postete ein Foto der gestohlenen Tasche und eine Beschreibung der Täter: "Sie haben natürlich Halloweenkostüme getragen. Einer der Typen hatte ein goldenes 'Caesar'-Outfit an. Sagt das jemandem in Rhode Island etwas?" Auch die Hotelführung forderte sie über Twitter erneut zur Mithilfe auf: "Diese beiden Männer sind eure Gäste und auf euren Kameras zu sehen, wie sie mich berauben. Helft mir, sie zu finden und festzusetzen." Natürlich schalteten sich auch Dushkus Fans mit mehr oder weniger hilfreichen Ratschlägen ein. So wie dieser: "Geh in die Lobby und schrei rum, dass du ausgeraubt wurdest." - "Das habe ich gemacht. Nach über einer Stunde kam ein Polizist", antwortete die Schauspielerin.

Zwischendurch postete Dushku ein Selfie, um zu beweisen, dass ihre Geschichte echt ist - und nicht ihr Twitter-Account gehackt wurde. Schließlich gab es zum Schluss doch noch ein Happy End: "Update: Die Männer wurden im Hotel mit meiner Tasche aufgegriffen. Sie wurden festgenommen und verbringen das Wochenende im Gefängnis. Ihr habt dabei geholfen, dafür bin ich sehr dankbar", schrieb Dushku an ihre Fangemeinde. Unklar ist allerdings, woher genau der entscheidende Tipp kam.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren