Elena Miras wird erpresst: Unbekannter fordert Hüllenlos-Bilder

Auf Instagram wird Elena Miras Opfer eines Erpressers. Der Unbekannte will ein Foto der Ex-Dschungelcamperin veröffentlichen, wenn sie ihm keine Hüllenlos-Bilder von sich schickt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Unbekannter erpresst Elena Miras und fordert Nacktbilder der Ex-Dschungelcamperin.
Ein Unbekannter erpresst Elena Miras und fordert Nacktbilder der Ex-Dschungelcamperin. © BrauerPhotos / J.Reetz

Schwere Zeit für Elena Miras: Nachdem sich die Reality-TV-Beauty und ihr Freund Mike Heiter getrennt haben, wird sie aktuell auf Instagram erpresst. Ein Unbekannter stellt eine dreiste Forderung an sie.

Lesen Sie auch

Im Darknet soll der Erpresser ein Nacktbild von Elena Miras gefunden haben. Er will das Foto offenbar löschen und fordert dafür von der Ex-Dschungelcamperin einen Schnappschuss, der sie unbekleidet zeigt.

Billiger Erpressungsversuch: Unbekannter fordert intimes Foto von Elena Miras

In ihrer Insta-Story veröffentlicht Elena Miras den Erpressungsversuch, samt Rechtschreib- und Grammatikfehler: "Ich konnte ein bild wegmachen wo man dich komplett nackt sieht du willst ja nicht das es an die Öffentlichkeit kommt oder", schreibt der Unbekannte in seiner Nachricht an die Schweizerin. Für ein persönliches Nacktbild von ihr würde er das Nacktbild aus dem Darknet löschen.

Von dem billigen Versuch, ein intimes Foto von ihr zu erpressen, lässt sich Elena Miras nicht einschüchtern und schreibt zu der veröffentlichten Nachricht des Unbekannten: "Kranke Welt". In einer weiteren Insta-Story erklärt sie: "Die Menschen sind echt gestört. Ich habe das gezeigt, damit ihr sehen könnt, womit ich mich hier teilweise befassen muss. Einfach gestört."

Ob sie die Nachricht an die Polizei weitergeleitet hat und Anzeige erstattet, ist bislang nicht bekannt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren