Eklat bei den Kardashians: Kourtney steigt nach 18 Staffeln aus

Zum Auftakt der 18. Staffel von "Keeping Up With The Kardashians" wird Kim Kardashian gegenüber ihrer Schwester handgreiflich - Kourtney zog Konsequenzen und gab jetzt ihren Ausstieg aus der Reality-Show bekannt.
| (dms/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kim Kardashian West und Kourtney Kardashian
Tinseltown/shutterstock.com Kim Kardashian West und Kourtney Kardashian

Seit 2007 können Fans in der Reality-Show "Keeping Up With The Kardashians" am Privatleben des Jenner-Kardashian-Clans teilhaben. Zum Auftakt der US-Premiere der 18. Staffel kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen Kourtney Kardashian (40) und ihrer jüngeren Schwester Kim (39). Mit schweren Folgen: Kourtney gab ihren Ausstieg aus der Serie bekannt. Das teilte sie über ihren Twitter-Account mit, nachdem ihr eine Zuschauerin vorgeschlagen hatte, sie solle die Show doch verlassen.

Die komplette 11. Staffel "Keeping Up With The Kardashians" jetzt hier auf DVD bestellen

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Ich reiß mir auch den Arsch auf"

Der Grund für die Auseinandersetzung: eine Diskussion über Zeit mit der Familie und den Kindern. Nachdem Kim Kardashian betonte, dass sich vor allem sie und Khloé (35) für die Familie einsetzen würden, platzte der älteren Schwester der Kragen. "Kim, du tust immer so, als wenn ich nichts mache. Es wird Zeit, dass du mal deine Sicht auf die Dinge veränderst, ich reiß mir auch den Arsch auf", stellte Kourtney klar und ergänzte: "Und selbst wenn ich nur Mutter sein möchte und zu Hause bleiben will, dann hast du das auch zu akzeptieren." Wie genau Kourtney Kardashians Abschied aussieht, bleibt abzuwarten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren