"Eine schrecklich nette Familie"-Schauspieler Tim Conway ist gestorben

Der Schauspieler und Komiker Tim Conway ist tot. Das deutsche TV-Publikum kannte ihn vor allem aus der Serie "Eine schrecklich nette Familie".
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Schauspieler und Comedian Tim Conway ist gestorben. Wie US-Medien unter Berufung auf Conways Sprecher Howard Bragman berichten, starb der US-Amerikaner am Dienstagmorgen in Los Angeles nach vorangegangener, schwerer Krankheit. Er wurde 85 Jahre alt.

Er brachte das Publikum zum Lachen

Sie wollen Tim Conways Humor kennenlernen? Seine "Zeitlose Comedy" gibt es hier

Bekannt wurde Conway in den Sechziger- und Siebzigerjahren an der Seite von Harvey Korman (1927-2008) und Carol Burnett (86) in der TV-Sendung "The Carol Burnett Show". Trat er anfangs nur als Gast in der Sketch-Show auf, wurde er 1975 zu einem festen Bestandteil. "The Carol Burnett Show" lief von 1967 bis 1978. Dem deutschen TV-Publikum ist Conway vor allem aus der Serie "Eine schrecklich nette Familie" bekannt. Darin mimte er Peggy Bundys Vater Ephraim.

Conway hinterlässt seine Frau Charlene, mit der er seit 1984 verheiratet war, und sieben Kinder.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren