Ehemaliger Kinderstar Matthew Mindler wird vermisst

Matthew Mindler, der als Kinderstar in der Komödie "Our Idiot Brother" bekannt wurde, wird seit Dienstagabend vermisst. Das hat die Universität, die der heute 20-Jährige besucht, nun mitgeteilt.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Matthew Mindler im Jahr 2011 bei der Premiere von "Our Idiot Brother".
Matthew Mindler im Jahr 2011 bei der Premiere von "Our Idiot Brother". © imago/ZUMA Wire

Der Schauspieler und ehemalige Kinderdarsteller Matthew Mindler (20), am besten für seine Rolle in der Paul-Rudd-Komödie "Our Idiot Brother" bekannt, wird seit Dienstagabend vermisst. Das hat die Millersville Universität im US-Bundesstaat Pennsylvania per Twitter mitgeteilt und dazu aufgerufen, bei sachdienlichen Hinweisen die zuständige Polizei zu informieren.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Der inzwischen 20-jährige Mindler ist dort Student im ersten Semester und wurde das letzte Mal gesehen, als er von seinem Studentenwohnheim zu einem Parkplatz gegangen war. Anrufe seiner Familienangehörigen habe Mindler seither nicht beantwortet.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Neben seinem Part in "Our Idiot Brother", in dem er den Jungen River spielte, war Mindler unter anderem im TV-Film "Chad: An American Boy" oder der TV-Serie "Last Week Tonight with John Oliver" zu sehen. Seit 2016 hatte er jedoch nicht mehr vor der Kamera gestanden.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren