Ehemaliger Kinderstar Aaron Carter zeigt sich auf Plattform für Erwachsenenfilme

Aaron Carter wurde Ende der Neunziger Jahre als rappender Kinderstar berühmt. Danach folgten schwere Zeiten mit Zusammenbrüchen, Magersucht und Drogen. Jetzt zeigt sich der 32-Jährige auf einer Plattform für Erwachsenenfilme.
| Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Als Kind feierte Aaron Carter große Erfolge als Rapper. Jetzt zeigt er sich allerdings auf einer Website für Erwachsenen-Unterhaltung. (Archivbild)
Als Kind feierte Aaron Carter große Erfolge als Rapper. Jetzt zeigt er sich allerdings auf einer Website für Erwachsenen-Unterhaltung. (Archivbild) © Britta Pedersen/dpa

Durch seinen erfolgreichen Bruder Nick Carter, Sänger der Boyband "Backstreet Boys" wurde Aaron Carter weltberühmt und startete 1997 im Alter von 10 Jahren selbst als Musiker durch. Doch seine erfolgreichen Tage als Rapper sind lange vorbei, es folgte ein Absturz des Kinderstars.

Dreht Aaron Carter jetzt Erwachsenenfilme?

Nach zahlreichen Negativschlagzeilen um Drogenprobleme und seinen geistigen Gesundheitszustand will der 32-Jährige jetzt offenbar in einer neuen Branche durchstarten. Wie er selbst am Freitag auf Twitter verkündete, werde er auf der Porno-Plattform "Camsoda" zu sehen sein. "Ihr werdet es nicht glauben, aber es passiert tatsächlich", schreibt er zu seinem Debüt in der Erotikfilm-Sparte.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Wie ein Sprecher der Website gegenüber "Page Six" verkündete, werde der ehemalige Kinderstar "verführerisch Bananen essen und einige mit den Füßen schälen. [...] Er wird außerdem zum allerersten Mal vor einem Livepublikum masturbieren." Ob Aaron Carter am Freitag tatsächlich für die Pornoseite vor der Kamera stand, ist nicht bekannt.

Aaron Carter ist auch bei "OnlyFans" zu sehen

Allerdings hat der Bruder von "Backstreet Boy" Nick Carter auch einen Account auf der Website "onlyfans.com". Dabei handelt es sich um eine Social-Media-Plattform, auf der User Bilder und Videos hochladen können. Dabei wird erotischer oder pornografischer Content, im Gegensatz zu Instagram, nicht gesperrt, weshalb die Seite vor allem bei Darstellern aus Erwachsenenfilmen beliebt ist. Wer den exklusiven Inhalt von Aaron Carter sehen will, muss dafür 27 Dollar im Monat bezahlen.

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren