Ehefrau Amira in Babypause: Oliver Pocher könnte kaum stolzer sein

Amira Pocher verabschiedet sich in die Babypause. "Mehr als verdient", findet Ehemann Oliver Pocher. "Diese Frau ist einfach großartig."
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Oliver und Amira Pocher erwarten das zweite gemeinsame Kind.
Oliver und Amira Pocher erwarten das zweite gemeinsame Kind. © TVNOW / Stefan Gregorowuis

Oliver (42) und Amira Pocher (28) haben das Jahr 2020 Revue passieren lassen. Die TV-Show "Pocher - gefährlich ehrlich! Der Jahresrückblick" am Donnerstag (17. Dezember) markierte vor allem für die schwangere Ehefrau des Entertainers einen besonderen Termin. Es war ihr letzter Auftritt vor der Babypause. Oliver Pocher gerät bei Instagram nun ins Schwärmen: "Diese Frau ist einfach großartig und hat sich jetzt einfach eine Babypause verdient", schreibt er zu mehreren gemeinsamen Fotos, auf denen der Babybauch der 28-Jährigen nicht zu übersehen ist.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Rhetorisch fragt Pocher seine rund zwei Millionen Abonnenten weiter: "Wer geht schon hochschwanger mit Dir in einen Fetischladen, Swingerclub, auf Reisen, auf Podcast Tour und moderiert und kommentiert jede Woche sympathisch, lustig und selbstironisch den wöchentlichen Wahnsinn!?" Die Antwort: Natürlich nur seine Ehefrau Amira, mit der er seit 2019 verheiratet ist und einen einjährigen Sohn hat.

"Da wird noch einiges kommen"

Für Pocher sei seine Liebste "die Medienentdeckung des Jahres". Details verrät er zwar keine, dennoch lässt er seine Fans jetzt schon wissen: "Da wird noch einiges kommen... ob mit mir oder ohne mich!" Freuen dürften sich die Zuschauer im kommenden Jahr garantiert auf "unser (Fernseh-)Baby 'Pocher - gefährlich ehrlich!'", meint der 42-Jährige. Sendetermine für die neuen Folgen sind bislang keine bekannt.

Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren