"Eat Pray Love"-Autorin Elizabeth Gilbert ist wieder verliebt

Rund ein Jahr nach dem Tod ihrer Partnerin ist "Eat Pray Love"-Autorin Elizabeth Gilbert frisch verliebt. Auf Instagram zeigt sie den neuen Mann an ihrer Seite.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

US-Schriftstellerin Elizabeth Gilbert (49, "Big Magic") ist frisch verliebt. Diese Nachricht teilte die "Eat Pray Love"-Autorin mit ihren Followern auf Instagram. "Darf ich euch meinen Liebsten, Mister Simon MacArthur, vorstellen. Er ist ein britischer Fotograf - ein schöner Mann, der seit Jahren ein Freund von mir ist", verrät die 49-Jährige. Im Januar 2018 hatte Gilbert den Tod ihrer Lebenspartnerin Rayya Elias (1960 - 2018) bekannt gegeben.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Den Film zu "Eat Pray Love" mit Julia Roberts gibt es hier

Weiter erklärt sie in ihrem Post, dass MacArthur auch ein enger Bekannter ihrer verstorbenen Partnerin gewesen sei. "Noch rührender ist, dass Simon jahrzehntelang ein geliebter Freund von Rayya war. Sie lebten vor über 30 Jahren in London zusammen und sie liebten sich immer wie Geschwister. Das bedeutet mir, wie ihr euch vorstellen könnt, die Welt", so Gilbert. "In letzter Zeit haben Simon und ich den Weg in die Arme des anderen gefunden."

Dass sie frisch verliebt sei, wolle sie aus mehreren Gründen mit der Öffentlichkeit teilen. "Zum einen wollte ich sagen: Wenn ihr mich mit einem großen, gutaussehenden Mann Arm in Arm herumlaufen seht, dann macht kein Drama daraus. Seid einfach sicher, dass euer Mädchen glücklich ist und ihrem Herzen folgt", erklärt die Bestseller-Autorin.

"Liebe, wen du liebst"

Außerdem wolle sie damit aber auch allen Menschen, die sich im mittleren Alter sowohl in Männer als auch in Frauen verlieben würden, Mut machen und ihnen zeigen, dass das alles ganz normal sei. "Es ist in Ordnung. Liebe, wen du liebst. Alles ist okay und es ist unmöglich, alles zu kontrollieren. All das ist ein Abenteuer, das ich nicht verpassen möchte. Das ist alles, was ich sagen wollte."

Elizabeth Gilbert war durch ihr autobiografisches Buch "Eat Pray Love" international berühmt geworden. Im Juli 2016 scheiterte ihre Beziehung zu dem Geschäftsmann Jose Nunes. Als Grund nannte Gilbert wenig später ihre Beziehung zu Rayya Elias. Nunes hatte eine wichtige Rolle in "Eat, Pray, Love" gespielt: Er ist der Mann, mit dem die Erzählerin am Ende des Romans ihre große Liebe findet. Auch in der Buchverfilmung mit Julia Roberts ist er, verkörpert von Javier Bardem und unter dem Namen Felipe, prominent vertreten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren