Drei Jahre Haft für Ex-Boxweltmeister Felix Sturm

Der ehemalige Boxweltmeister Felix Sturm ist vom Kölner Landgericht zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt worden.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ex-Boxweltmeister Felix Sturm muss in den Knast.
imago images/Sven Simon Ex-Boxweltmeister Felix Sturm muss in den Knast.

Das Urteil ist gefallen, aber noch nicht rechtskräftig: Felix Sturm (41) muss hinter Gitter. Der ehemalige Boxweltmeister wurde am Donnerstag (30. April) in Köln zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Das Kölner Landgericht sprach ihn in gleich mehreren Fällen schuldig: Steuerhinterziehung, Körperverletzung und Verstoß gegen das Anti-Doping-Gesetz. Sturm war bei der Urteilsverkündung anwesend, er trug einen Mundschutz.

Der fünfmalige Profibox-Weltmeister wurde Anfang April 2019 auf der Kölner Fitness-Messe "Fibo" festgenommen. Erst zu Weihnachten kam er auf Kaution frei. Felix Sturm bestritt seinen letzten Kampf im Februar 2016 in Oberhausen. Insgesamt hat er 40 seiner 49 Profi-Kämpfe gewonnen, 18 davon waren K.-o.-Siege.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren