Dr. Dre nach Gehirn-Aneurysma noch immer auf der Intensivstation?

Zwar soll es Dr. Dre nach einem Gehirn-Aneurysma besser gehen, doch anscheinend liegt die Rap-Legende immer noch auf einer Intensivstation in Los Angeles.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dr. Dre soll sich derzeit auf der Intensivstation eines Krankenhauses aufhalten
Dr. Dre soll sich derzeit auf der Intensivstation eines Krankenhauses aufhalten © vasilis asvestas/Shutterstock.com

Rund eine Woche nach seiner Einlieferung wegen eines Aneurysmas soll sich Dr. Dre (55, "The Chronic") noch immer auf der Intensivstation in einem Krankenhaus in Los Angeles befinden. Laut eines Berichts des US-Promi-Portals "TMZ", das sich auf anonyme Quellen aus dem Umfeld der Rap-Legende beruft, würden noch zahlreiche Tests durchgeführt.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Außerdem werde der Rapper und Musikproduzent noch dort behalten, um möglichst schnell reagieren zu können, falls es zu einem weiteren Notfall kommen sollte. Das Portal hatte zuvor berichtet, dass Dre ein Gehirn-Aneurysma erlitten habe.

"Es geht mir großartig"

Nach dem Bekanntwerden der Nachricht hatte Dr. Dre sich selbst bei Instagram gemeldet und seine besorgten Fans beruhigt. Er bedankte sich für die vielen Genesungswünsche von Anhängern, Freunden und Familie und erklärte, dass es ihm "großartig" gehe. Dre erfahre eine "hervorragende Betreuung" durch sein medizinisches Team. Er wolle das Krankenhaus schon bald wieder verlassen, hatte der Musiker erklärt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren