Donna Leon: Schreiben ist besser als Wäschemachen

Die Krimi-Autorin denkt nicht ans Aufhören und will ihren Kommissar keineswegs in Rente schicken. Schluss mit dem Schreiben macht sie erst, wenn sie keine Lust mehr hat.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Donna Leon legt immer wieder nach mit neuen Venedig-Krimis - solange es ihr Spaß macht.
Sebastian Willnow/zb/dpa/dpa Donna Leon legt immer wieder nach mit neuen Venedig-Krimis - solange es ihr Spaß macht.

Berlin - Fans der Venedig-Krimis von Donna Leon (77) können auf Nachschub hoffen. "Es macht mir Spaß, die Bücher zu schreiben", sagte Leon der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

"Falls es mir irgendwann keinen Spaß mehr macht, höre ich einfach auf. Dann geht Brunetti mit Band 67 eben in Rente, und damit hat sich's. Noch habe ich aber Lust aufs Schreiben. Es ist auf jeden Fall besser, als die Wäsche zu machen."

Aktuell ermittelt Commissario Brunetti in seinem 29. Fall: "Geheime Quellen" führt den Polizisten in die Untiefen der venezianischen Wasserwirtschaft und der globalen Verschmutzung.

© dpa-infocom, dpa:200703-99-656703/3

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren