Dolores O'Riordan wird am Dienstag beigesetzt

Es wird eine Trauerfeier im engsten Familienkreis: Die verstorbene Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan wird am Dienstag in Irland beigesetzt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Der völlig unerwartete Tod von Sängerin Dolores O'Riordan (1971-2018, "Something Else") hat die Musikwelt schockiert. Während die Umstände ihres Todes weiterhin Rätsel aufgeben, steht der Beisetzungstermin allerdings schon fest. Die Frontfrau von The Cranberries wird Medienberichten zufolge am Dienstag in Irland beigesetzt. Der Trauergottesdienst wird in der Saint-Ailbe-Kirche in Ballybricken nahe Limerick im engsten Freundes- und Familienkreis stattfinden.

Der Gottesdienst soll aber live im Radio übertragen werden. Dolores O'Riordan starb am vergangenen Montag in einem Londoner Hotel. Die Todesursache ist weiterhin unklar. Laut der britischen Seite "The Sun" geht die ermittelnde Polizei aber nicht von einem unnatürlichen Tod der 46-Jährigen aus.

Holen Sie sich hier alle Hits der irischen Band "The Cranberries"

Sie hinterlässt drei Kinder: Sohn Taylor (20) und die Töchter Molly (16) und Dakota (12). 1994 heiratete sie Don Burton, das Paar trennte sich 2014 und ließ sich scheiden, nach 20 gemeinsamen Jahren.

 

 

Rockband bringt "Zombie"-Cover zu ihren Ehren heraus

 

An dem Tag ihres Todes war O'Riordan in London, um mit der Hardrock-Band Bad Wolves eine Version des Cranberries-Hits "Zombie" aufzunehmen. Nun hat die Band den Song veröffentlicht. Alle Einnahmen daraus sollen ihren drei Kindern zugutekommen. "Es ist für uns eine große Ehre zu wissen, dass sie unsere Version des Songs geliebt hat. Wir sind zutiefst traurig über den plötzlichen Verlust von Dolores", erklärt Sänger Tommy Vext in einem Statement der Band.

Ihrem langjährigen Freund und beruflichen Weggefährten, Dan Waite, hinterließ die Sängerin nur wenige Stunden vor ihrem Tod eine Nachricht auf der Mailbox seines Telefons. Darauf soll sie geradezu euphorisch geklungen haben. Sie habe gesagt, dass sie die Version von "Zombie" von Bad Wolves liebe und sich freue, im Studio ihren Part aufzunehmen.

Lesen Sie auch: Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone ist tot

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren