Dörries Filmpremiere: Promis auf dem roten Teppich im Matthäser Filmpalast

Am gestrigen Montag feierte Doris Dörrie mit vielen gut gelaunten Promis ihren neuen Film "alles inklusive" im Mäthäser Filmpalast.
| Andrea Vodermayr
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Schauspielerin Elisabeth Lanz und Moderatorin Nina Ruge
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Die Schauspielerin Elisabeth Lanz und Moderatorin Nina Ruge
Geballte Frauenpower: Nadja Uhl, Hannelore Elsner, Dorris Dörrie und Natalia Avelon.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Geballte Frauenpower: Nadja Uhl, Hannelore Elsner, Dorris Dörrie und Natalia Avelon.
Die Schauspielerin Alexandra Kamp mit Thorsten Koch.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Die Schauspielerin Alexandra Kamp mit Thorsten Koch.
Auch aus der Modebranche spazierten Promis über den roten Teppich: Hier das Model Alena Gerber.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Auch aus der Modebranche spazierten Promis über den roten Teppich: Hier das Model Alena Gerber.
Natalia Avelon cremefarbendes Kleid harmonierte mit dem Red Carpet.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Natalia Avelon cremefarbendes Kleid harmonierte mit dem Red Carpet.
Der Schauspieler Hinnerk Schönemann äußerst lässig.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Der Schauspieler Hinnerk Schönemann äußerst lässig.
Max von Thun genoß auch mal wieder das Blitzlichtgewitter.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Max von Thun genoß auch mal wieder das Blitzlichtgewitter.
Und Hannelore Elsner, die sich auf dem roten Teppich sichtlich wohl fühlt.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Und Hannelore Elsner, die sich auf dem roten Teppich sichtlich wohl fühlt.
Nadja Uhl kuschelt mit dem Filmhund, der ihr sehr gut steht.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Nadja Uhl kuschelt mit dem Filmhund, der ihr sehr gut steht.
Die Schauspielerin und der Filmhund haben bei den Dreharbeiten scheinbar eine enge Bindung aufgebaut.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Die Schauspielerin und der Filmhund haben bei den Dreharbeiten scheinbar eine enge Bindung aufgebaut.
Weitere Bilder der Promis, die sich alle auf dem roten Teppich sehr zu Hause fühlten und prächtig vestanden.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Weitere Bilder der Promis, die sich alle auf dem roten Teppich sehr zu Hause fühlten und prächtig vestanden.
Weitere Bilder der Promis, die sich alle auf dem roten Teppich sehr zu Hause fühlten und prächtig vestanden.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Weitere Bilder der Promis, die sich alle auf dem roten Teppich sehr zu Hause fühlten und prächtig vestanden.
Weitere Bilder der Promis, die sich alle auf dem roten Teppich sehr zu Hause fühlten und prächtig vestanden.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Weitere Bilder der Promis, die sich alle auf dem roten Teppich sehr zu Hause fühlten und prächtig vestanden.
Weitere Bilder der Promis, die sich alle auf dem roten Teppich sehr zu Hause fühlten und prächtig vestanden.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Weitere Bilder der Promis, die sich alle auf dem roten Teppich sehr zu Hause fühlten und prächtig vestanden.
Weitere Bilder der Promis, die sich alle auf dem roten Teppich sehr zu Hause fühlten und prächtig vestanden.
© Bernd Wackerbauer, Sabine Brauer Photos 15 Weitere Bilder der Promis, die sich alle auf dem roten Teppich sehr zu Hause fühlten und prächtig vestanden.

Am gestrigen Montag feierte Doris Dörrie mit vielen gut gelaunten Promis die Premiere "alles inklusive" im Mäthäser Filmpalast. Hannelore Elsner nutze die Gelegenheit für einen Mutter-Sohn-Ausflug und viele VIPs plauderten über ihre Urlaubsvorlieben.

München - "Alles inklusive" - so lautete das Motto am Montagabend im Mathäser Filmpalast in München. Dort feierte Doris Dörries gleichnamiger Film große Premiere. Neben Drinks und Popcorn war für die Kinobesucher an diesem Abend auch Stars-gucken inklusive: über den Red Carpet marschierten - begleitet von jeder Menge Blitzlicht - die Protagonisten des Films: Nadja Uhl (spielt im Film die Apple, welche die Urlaube in ihrer chaotischen Kindheit am in einem Zelt am Hippie-Strand im spanischen Torremolinos verbrachte), deren Filmmutter, Schauspielerin Hannelore Elsner (als ehemalige barbusige Strandkönigin Ingrid, die mit über 60 Jahren immer noch ein rebellischer Freigeist ist), sowie die Schauspieler Hinnerk Schönemann, Natalia Avelon und Robert Stadlober.

Und allen voran natürlich Regisseurin Doris Dörrie, deren neuer Film auf ihrem gleichnamigen Roman basiert. Und der wiederum auf eigenen Urlaubserlebnissen: "Ich mache seit 2000 jedes Jahr All-In-Urlaub - mit meinen Studenten, weil wir uns nichts anderes leisten können. Da gibt es viel Anschauungsmaterial", erzählte Doris Dörrie, die von ihrem Partner, Produzent Martin Moszkowicz (Vorstandsvorsitzender Constantin Film), begleitet wurde.

Für Schauspielerin Hannelore Elsner war's ein Mutter-Sohn-Ausflug. Sie hatte ihren Sohn Dominik zur Premiere mitgebracht: "Ich liebe ihn über alles. Er ist ein großartiger Mensch", schwärmte sie. Ist sie auch im wahren Leben Hippie-Mama - so wie im Film? "Ich bin ein freier und ein lebensfroher Mensch. Der Sinn des Lebens ist es doch, dass es immer schöner wird", sinnierte sie. Im Film ist sie in einer (lustigen) Sex-Szene mit Kollege Axel Prahl zu sehen - für die 71-Jährige kein Problem: "Es ist keine Sexszene. Wir schlafen halt miteinander", meinte sie lässig. Die früheren Familienurlaube spielten sich nicht etwa an typischen Urlaubsorten wie an der Adria oder in Spanien ab: "Wir haben meist lange Strecken zurückgelegt und sind in ferne Länder gereist", so Elsner-Sohn Dominik. Unter anderem nach Südafrika: "Vor allem die Reise an den Tafelberg war toll", erinnerte er sich.

Schauspielerin Nadja Uhl freute sich auf dem Red Carpet mit Filmhund Chica, einer französischen Bulldoge. Sie ist selbst zweifache Mutter - eine lässige Hippiemama? "ich gebe mir jeden Tag mit der Erziehung Mühe", meinte sie schmunzelnd. "An manchen Tagen denke ich, es läuft alles schief, und an anderen: 'Es läuft super'. Sprechen wir in zehn Jahren noch einmal", meinte sie lachend. Als "Hippie" würde sie sich selbst auf keinen Fall bezeichnen: "Da ich einen turbulenten Beruf habe bin ich eher darauf bedacht, dass alles normal läuft. Ich bin eher bodenständig und normal als Hippie", lachte sie.

All inklusive-Urlaub - ja oder nein? Die anderen VIPs plauderten munter aus dem (Urlaubs-)Nähkästchen und gaben ihre persönlichen Ferienvorlieben preis. Schauspielerin Natalia Avelon (in "Top Shop") hat mit Pauschalurlaub nichts am Hut: "Ich bin überhaupt kein All Inklusive-Urlaubstyp", erzählte sie. Von großen Bettenburgen hält sie nämlich nichts: "Urlaub muss für mich einen privaten und intimen Charakter haben. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Rucksack-Urlaub oder um ein 5-Sterne-Hotel handelt." Wenige Tage jettet sie nach Los Angeles weiter, wie sie erzählte. Keine Urlaubsreise: "Ich werde dort einen Schauspiel-Workshop zu besuchen. Zu den Oscars bin ich nicht eingeladen", fügte sie lachend hinzu.

Lesen sie auch: Max von Thun:

Anstatt VIP-Bändchen wurden am Eingang bunte All-inklusive-Armbänder verteilt. Im Urlaub selbst hat Schauspieler Max von Thun noch nie eines getragen: "Ich habe noch keine Erfahrung mit solchen All-Inklusive-Geschichten", erzählte er. "Es ist wie bei der Asia-Imbissbude, wo man so viel essen kann wie man möchte: es schmeckt einem einfach nicht." Was für ein Urlaubstyp ist er dann? "Seit wir ein Kind zu Hause haben können wir nicht mehr so spontan verreisen. Aber wenn, dann muss es heutzutage nicht mehr unbedingt die Strohmatte sein. Es darf mittlerweile auch ein Bett sein."

Schauspielerin Alexandra Kamp hat schon einige Urlaub mit Rundum-Paket for free hinter sich: "Leider haben sie mir nicht so gut bekommen. Denn das Büffet ist rund um die Uhr erreichbar und ich esse für mein Leben gerne. Ich hatte nach jedem Urlaub fünf Kilo mehr auf den Rippen", erzählte sie. "Eigentlich würde sie derzeit in der Komödie im Bayerischen Hof auf der Bühne stehen: "Aber wegen eines Wasserschadens können wir erst wieder ab dem 8. März spielen. Aber heute am Montag wäre ohnehin spielfrei gewesen."

Model Alena Gerber (in "Basler") kommt immer wieder zum All inklusive-Urlaub zurück: "Die coolsten Urlaube waren zwar die, wo ich spontan mit meiner Schwester wild drauflos gefahren bin. Aber der nächste Urlaub wird wohl wieder so ein All Inklusive-Urlaub werden : weil's einfach so bequem ist."

Außerdem bei der Premiere dabei: Moderatorin Nina Ruge, Schauspielerin Elisabeth Lanz, die Produzenten Harald Kügler und Molly von Fürstenberg.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren