DJ Paul Johnson nach Covid-19-Erkrankung verstorben

Der US-amerikanische DJ und Produzent Paul Johnson ist tot. Er ist am 4. August nach einer Infektion mit dem Coronavirus im Alter von 50 Jahren gestorben.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
House-DJ Paul Johnson während eines Auftritts im Jahr 2014.
House-DJ Paul Johnson während eines Auftritts im Jahr 2014. © Getty Images/FilmMagic/FilmMagic

Paul Johnson (1971-2021) ist tot. Der US-amerikanische House-DJ und Produzent, der unter anderem durch seinen Hit "Get Get Down" bekannt wurde, ist am 4. August in einem Krankenhaus in Evergreen Park im US-Bundesstaat Illinois verstorben. Er wurde 50 Jahre alt. Das berichtete zunächst das Musikmagazin "5 Magazine" unter Berufung auf Angaben der Tante des Verstorbenen. Auf Johnsons Facebook-Seite wurde dies später bestätigt.

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Er lag schon Mitte Juli im Krankenhaus

Offenbar ist Johnson an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Am 18. Juli hatte er bei Instagram einen Clip gepostet, in dem er erklärte, dass er an Covid-19 erkrankt sei. Der DJ ist darin in einem Krankenhausbett zu sehen. Er fühle sich sehr schwach. Zwei Tage später veröffentlichte Johnson ein weiteres kurzes Video, das ihn mit einer Beatmungsmaske zeigt. Im beigefügten Kommentar erklärte er, dass sich seine Lage noch verschlechtert habe. Er werde nun verlegt und an ein Beatmungsgerät angeschlossen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren