DJ Khaled war an Covid-19 erkrankt

Der US-amerikanische DJ und Musikproduzent DJ Khaled hat öffentlich gemacht, dass er und zumindest Teile seiner Familie an Covid-19 erkrankt waren. Es gehe aber allen wieder gut.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
DJ Khaled ist nach einer Covid-19-Erkrankung wieder genesen.
DJ Khaled ist nach einer Covid-19-Erkrankung wieder genesen. © Featureflash Photo Agency/Shutterstock.com

DJ Khaled (45) und seine Familie waren an Covid-19 erkrankt. Das hat der Musikproduzent und DJ, der unter anderem für Hits wie "All I Do Is Win" bekannt ist, bei Instagram erklärt. "Meine Familie und ich haben uns von Covid erholt und uns geht es jetzt gut", schreibt er in einem Beitrag. Es ist nicht klar, wer aus seiner Familie sich ebenfalls infiziert hatte. Ebenso ist nicht bekannt, wann er erkrankt war.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

"Bitte passt auf euch auf"

Zusätzlich teilte DJ Khaled mehrere Fotos und Clips, in denen seine Ehepartnerin Nicole und seine Kinder Asahd (4) und Aalam (1) zu sehen sind. Er wolle sich bei allen bedanken, die sich um ihn und seine Familie gekümmert hatten, während sie sich auf ihre Genesung konzentriert hatten. Zudem gelte sein Dank unter anderem auch den Ärzten und Gott.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Nicht zuletzt rief er aber auch seine Fans dazu auf, auf sich selbst zu achten. "Bitte seid sicher da draußen! Bitte passt auf euch auf", schrieb der DJ.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren