Dieter Bohlen verkündet: DSDS-Jury macht zu dritt weiter

Michael Wendlers Platz bei DSDS bleibt unbesetzt: Dieter Bohlen verkündet, dass die Jury der Castingshow zu dritt weitermacht.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen suchen Deutschlands neuen Superstar.
TVNOW / Stefan Gregorowius Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen suchen Deutschlands neuen Superstar.

Nach dem überraschenden Aus von Michael Wendler (48) bleibt dessen Platz in der DSDS-Jury unbesetzt. Dieter Bohlen (66), Maite Kelly (40) und Mike Singer (20) sitzen während der Show zu dritt am Jury-Pult. Auf Instagram erklärte Bohlen: "Ich will euch nicht länger auf die Folter spannen. Wir machen zu dritt weiter." Die Harmonie unter den Juroren sei perfekt: "Was bringt es, wenn jetzt irgendein Neuer von draußen reinkommt? Der kennt die Kandidaten nicht."

"Dieter Feat. Bohlen" können Sie hier bestellen.

 

 

Bohlen nicht traurig über Wendler-Abgang

Nachdem Michael Wendler in der vergangenen Woche seinen DSDS-Ausstieg bekannt gab, meldete sich der Pop-Titan ebenfalls schon in einem kurzen Video bei Instagram zu Wort. Von Bedauern keine Spur. Der "böse, böse Wendler" sei nun weg, sagte Bohlen und zitiert nach eigener Angabe die Worte seiner Mutter: "Die größten Probleme erledigen sich oft von selber."

Lesen Sie auch

Michael Wendler hatte zuvor bekanntgeben: "Ich werde mit sofortiger Wirkung an der Teilnahme der 'DSDS'-Show als Juror ausscheiden." Es sei eine Entscheidung, die er selbst getroffen habe. Anschließend verbreitete der Sänger Verschwörungstheorien zur Corona-Krise.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren