Dieter Bohlen schmeißt DSDS-Kandidatin raus

Da hat sich eine Kandidatin bei der Casting-Show DSDS zu früh gefreut. Gerade hatte es Kathrin Bibert in die Top 12 geschafft, da schmeißt sie Dieter Bohlen aus der Sendung. Was steckt dahinter?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Dieter Bohlen schmeißt Kandidatin Kathrin "Katja" Bibert aus der DSDS-Show.
Henning Kaiser / dpa/ TVNOW / Stefan Gregorowius Dieter Bohlen schmeißt Kandidatin Kathrin "Katja" Bibert aus der DSDS-Show.

Am Samstag habend es zwölf Kandidaten bei der Casting-Sendung DSDS im Recall eine Runde weiter geschafft und stehen somit kurz vor dem Einzug in die Live-Shows. Jetzt wurde allerdings eine Teilnehmerin rausgeworfen. Kathrin "Katja" Bibert musste DSDS verlassen. Welche Gründe stecken dahinter?

Rauswurf: DSDS-Kandidatin hat die Regeln gebrochen

Jury-Mitglied Pietro Lombardi teilte den geschockten DSDS-Kandidaten die Entscheidung mit: "Leute, ihr habt es wahrscheinlich schon mitbekommen, es fehlt eine Person. Katja hat vor dem Recall einen Management-Vertrag unterschrieben und das ist bei DSDS nicht erlaubt. Somit ist Katja raus."

Im Vertrag zur Casting-Show steht, dass der Kandidat "keinen Management-, Merchandising- oder Künstlerexklusivvertrag oder einen anderen Vertrag über seine musikalischen und / oder darstellerischen Leistungen" abgeschlossen haben darf. Katja Bibert hat gegen diese Regel verstoßen und darf deshalb nicht weiter an DSDS teilnehmen.

Für die verbleibenden Teilnehmer ändert sich durch den Rauswurf nichts, wie Pietro Lombardi betonte. Am kommenden Samstag entscheidet sich dann, wer es von der Top 11 in die Live-Shows schafft.

Lesen Sie auch: Was macht Mark Medlock heute? Musiker kündigt Rückkehr auf die Bühne an

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren