Diese Fashion-Ikone wird bei der Met Gala fehlen

Am Montagabend geben sich auf der "Costume Institute Gala" prominente Fashion-Fans erneut die Klinke in die Hand. Doch eine Dame wird bei der Met Gala fehlen.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Das Fashion-Event des Jahres steht in den Startlöchern: Am Montagabend werden sich Hollywood-Stars und Fashion-Liebhaber wieder auf dem roten Teppich der Met Gala tummeln. Eine besondere Fashionista wird in diesem Jahr bei dem Event im New Yorker Metropolitan Museum of Art allerdings fehlen, wie "ET Online" berichtet.

Sehen Sie hier "Der Ganz Normale Wahnsinn - Working Mum" mit Sarah Jessica Parker

Am Rande der GLAAD Media Awards am Samstagabend hat US-Moderator Andy Cohen (50) dem Portal verraten, dass ein gemeinsamer Met-Auftritt mit seiner guten Freundin Sarah Jessica Parker (54) ausfallen muss. "Sie ist irgendwo in einem Flugzeug und ich muss arbeiten", so Cohen. Die Schauspielerin gilt seit ihrer Rolle als New Yorker Kolumnistin Carrie Bradshaw (1998-2004) in der Kultserie "Sex and the City" als Mode-Vorbild und sorgte in den vergangenen Jahren auch auf dem Met-Teppich für extravagante Auftritte - zuletzt in einer goldenen Robe von Dolce & Gabbana zum Gala-Thema "Himmlische Körper: Mode und die katholische Imagination" (2018).

So müssen sich die Fans mit dem gelungenen Auftritt des Serienstars auf den GLAAD Media Awards begnügen. Parker begleitete Andy Cohen zu dem Event in einem auffallenden, türkis-königsblauen Kleid des libanesischen Modedesigners Elie Saab (54) - mit überdimensionierten Puffärmeln und passendem Blüten-Fascinator im Haar.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren