Die Trumps: Papa Donald begnadigt, Sohnemann Barron wächst

Noch nicht einmal ein Teenager und schon über 1,80 Meter groß: Mit seinem erstaunlichen Wachstumsschub hat Barron Trump seinem Vater die Show gestohlen.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Eigentlich stehen bei der alljährlichen Truthahn-Begnadigung anlässlich Thanksgivings stets der US-Präsident und ein Vogel im Mittelpunkt. Einer stahl aber sowohl dem mächtigsten Mann als auch dem glücklichsten Federvieh der Welt im Vorfeld die Show: Barron, Donald Trumps (72) Sohn. Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit Monaten überraschte der Zwölfjährige mit seiner neugewonnenen Körpergröße, die beinahe schon an seinen Herrn Papa heranreicht.

Holen Sie sich hier den "Spiegel"-Bestseller "Furcht: Trump im Weißen Haus"

Und das will etwas heißen, immerhin kommt Donald Trump auf 1,90 Meter. Seine ebenfalls großgewachsene Mutter Melania (48) hat er auf den neuesten Bildern jedenfalls schon leicht überflügelt, womit Barron mindestens 1,80 groß sein muss - keine schlechte Höhe für jemanden, der per Definition noch nicht einmal ein Teenager ist.

Bei der eigentlichen Begnadigung der Truthahns namens Peas war Barron aber nicht anwesend. Der ungewöhnliche Brauch ist erst seit 1989 Tradition und wurde damals von Präsident George Bush Senior eingeführt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren