Die Queen hat jetzt ihre eigene U-Bahn-Linie

Volksnähe der besonderen Art: Ab 2018 wird die Queen unzählige Londoner transportieren - dank einer U-Bahn-Linie, die fortan ihren Namen trägt.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

London - Da sage noch einmal jemand, Queen englische Queen habe den Kontakt zu ihren Landsleuten verloren. Anlässlich des Baus einer neuen U-Bahnlinie, die durch London verläuft, begab sich die Monarchin unter Tage, um die Arbeiter zu besuchen, berichtet die britische Seite "Daily Mail". Doch die royale Stippvisite war natürlich kein Zufall, vielmehr präsentierte sie stolz den Namen der 2018 in Betrieb gehenden Linie: "Elizabeth Line".

Mehr über das Leben von Queen Elizabeth II erfahren Sie in diesem Clip bei MyVideo

Farblich natürlich perfekt auf das violette Schild abgestimmt, zeigte sich englische Queen sichtlich glücklich über die Ehre. Tatsächlich verbindet sie eine besondere Geschichte mit der Londoner U-Bahn: 1969 war sie die erste regierende Monarchin überhaupt, die bei der Eröffnung der "Victoria Line" mit der U-Bahn fuhr. Und wer weiß, vielleicht fährt sie jetzt wieder öfter mit der Bahn - schließlich habe sie sich vor kurzem von ihrem Jaguar getrennt, wie die "Daily Mail" schreibt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren