Die härtesten Promi-Gerichts-Skandale

Ex-Rap-Mogul Suge Knight wurde gerade wegen Mordes angeklagt. Er ist aber bei weitem nicht der erste Promi, der sich derartig schweren Vorwürfen stellen muss.
| (mos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ex-Rap-Mogul Suge Knight wurde gerade wegen Mordes angeklagt
ddp images Ex-Rap-Mogul Suge Knight wurde gerade wegen Mordes angeklagt

Derzeit sorgt eine Mordanklage gegen Suge Knight für Aufsehen. Der Ex-Rap-Mogul soll zwei Männer überfahren haben, wobei einer der beiden verstarb. Knight reiht sich mit diesem Vorfall in eine lange Liste von Stars ein, die ebenfalls schwere Straftaten begangen haben sollen. Diese Promis mussten sich auch schon vor Gericht verantworten.

Hier können Sie "Unbestreitbare Wahrheit: Die Autobiografie" von Mike Tyson bestellen

 

Mike Tyson

 

Miky Tyson wurde 1992 zu sechs Jahren Haft verurteilt Foto:Alexandra Wyman/Invision/AP

 

Mike Tyson (48, "Unbestreitbare Wahrheit: Die Autobiografie") ist der geborene Bad Boy. Dies stellte der Ex-Boxer in seinem Leben schon mehrmals unter Beweis. Bevor er 1997 im Kampf um die Weltmeisterschaft Schwergewichts-Titelträger Evander Holyfield (50) ein Teil des Ohrs abbiss, wurde er 1992 zu sechs Jahren Haft verurteilt, weil er eine damals 18-Jährige vergewaltigt hat.

 

Bubi Scholz

 

Aus dem Ring in den Bau - so erging es auch Boxer Bubi Scholz. Der mehrfache Europameister erschoss 1984 nach einem Streit seine Ehefrau. Da dem 2000 mit 70 Jahren verstorbenen Scholz keine Tötungsabsicht nachgewiesen werden konnte, wurde er wegen fahrlässiger Tötung zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt.

 

Charlie Sheen

 

Musste sich schon mehrfach vor Gericht verantworten: Charlie Sheen Foto:Chris Pizzello/Invision/AP

 

Charlie Sheen (49, "Anger Management") geriet schon mehrfach wegen unrühmlicher Taten in die Schlagzeilen. Der Schauspieler schlug 1996 seine damalige Freundin bewusstlos, was dem ehemaligen "Two And A Half Men"-Darsteller eine Bewährungsstrafe und Sozialstunden einbrachte.

 

O.J. Simpson

 

Ex-American-Football-Spieler O.J. Simpson (67) ist weniger wegen seines sportlichen Talents im Gedächtnis der Öffentlichkeit verblieben, als viel mehr wegen einer Mordanklage. Dem heute 67-Jährigen wurde vorgeworfen, seine Ex-Frau und deren Bekannten umgebracht zu haben. 1994 wurde Simpson vom Strafgericht freigesprochen, nachdem ihm der angebliche Mordhandschuh nicht passte.

 

Ingrid van Bergen

 

Ingrid van Bergen (83) sorgte 1977 für großes mediales Aufsehen, als sie ihren 33-jährigen Liebhaber erschoss. Die Schauspielerin wurde daraufhin zu sieben Jahren Freiheitsstrafe verurteilt, doch schon nach fünf Jahren verbüßter Haftzeit wegen guter Führung vorzeitig entlassen.

 

Oscar Pistorius

 

Oscar Pistorius wurde im Oktober 2014 zu fünf Jahren Haft verurteilt Foto:ddp images

 

Bekannt als "Fastest man on no legs", sorgte Oscar Pistorius (28) 2013 mit dem Mord an seiner Lebensgefährtin für Schlagzeilen. Dass der Sprinter versehentlich auf sie geschossen hatte, glaubte ihm die Staatsanwaltschaft nicht und so wurde der Athlet wegen fahrlässiger Tötung für schuldig erklärt und zu fünf Jahren Haft verurteilt. Die zuständige Richterin stimmte schließlich einem Berufungsverfahren zu, verweigerte aber eine Revision des Strafmaßes.

 

Michael Jace

 

Michael Jace wurde vor seinem Haus in Los Angeles verhaftet Foto:Richard Shotwell/Invision/AP

 

Nachdem er schon in seiner ersten Ehe gewalttätig geworden sein soll, erschoss Michael Jace (51, "Forrest Gump") 2014 in einem Streit seine zweite Frau. Nach der Tat tätigte der US-amerikanische Schauspieler selbst den Notruf, woraufhin er zugegeben haben soll, die Mordwaffe abgedrückt zu haben. Vor Gericht bekannte sich Jace nicht schuldig.

 

Skylar Deleon

 

Einst ein "Power Rangers"-Star, wurde Skylar Deleon 2009 wegen dreifachen Mordes zum Tode verurteilt. Der ehemalige US-Kinderstar soll 2004 mithilfe seiner damaligen Ehefrau ein Ehepaar an den Anker einer Jacht gekettet und ertränkt haben. Deleon und seine Ex-Partnerin stahlen das Boot im Wert von 380.000 Euro und wollten auch die Konten des Paares plündern.

 

Ricardo Medina Jr.

 

Ricardo Medina Jr. soll seinen Mitbewohner mit einem Schwert erstochen haben Foto:Matt Sayles/Invision/AP

 

Nach Deleon steht mit Ricardo Medina Jr. (37) jetzt sogar ein zweiter Ex-"Power Ranger" unter Mordverdacht. Der Schauspieler soll vor wenigen Tagen seinen Mitbewohner nach einem Streit mit einem Schwert erstochen haben. Im Anschluss habe Medina Jr. selbst den Notruf gewählt und auf die Polizei gewartet, die ihn festnahm.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren