Dicker Gehaltsscheck für Justin Bieber

Justin Bieber wird immer vermögender!
| (elh/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Justin Bieber (22, "Sorry") kann auf seinem Bankkonto ein dickes Plus verbuchen: Der Teenieschwarm bekam für einen T-Mobile-Spot, der während des Super Bowls ausgestrahlt wurde, satte 2 Millionen US-Dollar (knapp 1,8 Millionen Euro) überwiesen, wie Page Six berichtet. In dem einminütigen Clip stellt Biebs die Historie des Touchdown-Tanzes nach, der für Football-Spieler als Pflichtprogramm gilt.

Justin Biebers aktuelles Album "Purpose" hat Ohrwurmpotenzial

Das Brisante: Auch Rob Gronkowski, Spieler bei den New England Patriots, hatte in der T-Mobile-Werbung einen Auftritt. Seine Performance als tanzender Höhlenmensch war dem Mobilfunkanbieter aber nicht annähernd so viel wert, wie der Auftritt des "Sorry"-Sängers. Gronkowski bekam nämlich "nur" 250.000 US-Dollar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren