Diane Kruger lässt in Cannes tief blicken

Sexy Glamour-Auftritt von Diane Kruger: Die deutsche Schauspielerin erschien am zweiten Tag bei den Filmfestspielen in Cannes - und ließ auf dem roten Teppich tief blicken.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Diane Kruger meistert das Blitzlichtgewitter in Cannes
Diane Kruger meistert das Blitzlichtgewitter in Cannes © imago/Starface

Auf dem Filmfestival im südfranzösischen Cannes ist und bleibt es glamourös: Dafür gesorgt hat unter anderem die deutsche Schauspielerin Diane Kruger (44), die am zweiten Tag der Veranstaltung in einem bodenlangen Tüllkleid von Armani Privé über den roten Teppich lief. Ein Hingucker war dabei zweifellos das transparente Neckholder-Oberteil, das bei der 44-Jährigen vorne nur das Nötigste bedeckte.

Sowohl von der Seite als auch am Rücken ließ Kruger tief blicken. Das Glitzerkleid bestach außerdem durch einen breiten, schwarzen Gürtel, der die schmale Taille der Schauspielerin zur Geltung brachte. In Sachen Make-up hielt sich Kruger zurück und setzte vor allem auf natürliche Farbtöne. Ihre schulterlangen, blonden Haare waren zu leichten Wellen frisiert. Die obere Haarpartie steckte sie mit einem schwarzen Haarband nach oben.

Nach der Corona-bedingten Absage im vergangenen Jahr sind die 74. Internationalen Filmfestspiele von Cannes am Dienstagabend (6. Juli) eröffnet worden. Das Filmfest in Südfrankreich dauert vom 6. bis 17. Juli.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren