Diane Kruger: Die Schauspielerin setzt auf Öko

Diane Kruger hat sich bei einem Formel E-Rennen in Paris für Nachhaltigkeit ausgesprochen. In einem Interview erklärte die Schauspielerin, sie benutze Öko-Windeln und habe sich von ihrem Auto getrennt.
| (atj/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Diane Kruger (42, "Willkommen in Marwen") hat ein Zeichen für Nachhaltigkeit gesetzt. In einem Interview mit der "Gala" erklärte die Schauspielerin, wie sie versuche, ökologisch zu leben. "Ich verzichte auf Plastikflaschen, wenn ich zum Beispiel Orangensaft kaufe. Außerdem verwende ich Tupperware. Und ich benutze Öko-Windeln", sagte die Mutter einer sechs Monate alten Tochter am Rande eines Formel E-Rennens in Paris. Die gebürtige Deutsche hatte vor dem Rennen mit einem BMW i8 Coupé eine Testrunde gefahren. Sie zeigte sich begeistert von der Formel E. "Es ist umweltfreundlich, das ist die Zukunft."

Hier gibt's die DVD von "Aus dem Nichts"

Privat habe sie sich bereits von ihrem Auto getrennt, um Dauerstau und Luftverschmutzung zu vermeiden. Beim Spazierengehen mit dem Kinderwagen leide sie oft unter Husten-Attacken. "Die Abgase! Ich habe es einfach nicht mehr ausgehalten", so Kruger, die in New York lebt. Das sei ein Ansporn gewesen, ihre Lebensgewohnheiten zu überdenken. "Ich bin ja auf dem Land aufgewachsen mit Recyclen und Kompostieren."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Kruger hat ihre Kindheit in Algermissen bei Hildesheim verbracht, bevor sie zunächst nach Paris zog, um als Model und später als Schauspielerin zu arbeiten. Im vergangenen Herbst bekam Kruger eine Tochter. Ihre Babypause sei nun aber bald beendet: "Ich denke, ich werde erst im Herbst wieder anfangen zu drehen", verriet Kruger.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren