DFB ehrt Die Toten Hosen

DFB ehrt Die Toten Hosen mit Julius-Hirsch-Preis
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
DFB-Präsident Fritz Keller (links) überreichte den Julius-Hirsch-Preis an Die Toten Hosen
imago images/Jan Huebner DFB-Präsident Fritz Keller (links) überreichte den Julius-Hirsch-Preis an Die Toten Hosen

Die Toten Hosen ("Tage wie diese") engagieren sich bereits seit vielen Jahren für Toleranz und gegen Rassismus. In Frankfurt am Main wurden die Punk-Rocker rund um Sänger Campino (57) am Montagabend für ihren Einsatz mit dem Julius-Hirsch-Ehrenpreis ausgezeichnet - und zwar vom Deutschen Fußball-Bund (DFB).

Die Musik der Toten Hosen unplugged genießen: Hier "Alles ohne Strom" bestellen

Die Band erhielt den Preis für ihr entschlossenes "Engagement gegen rechtsextreme Positionen im Fußball", heißt es in einer Pressemitteilung des DFB. Musiker Thees Uhlmann (45) würdigte die Band in einer Laudatio. Er ist seit vielen Jahren mit den Musikern befreundet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren