Deutliche Worte von Amber Rose nach Homo-Bashing

Model Amber Rose (34) hat allen Hatern im Netz, die ihren fünfjährigen Sohn Sebastian für seine Liebe zur Musik von Popstar Taylor Swift (28, "Reputation") als "schwul" bezeichneten, eine klare Ansage gemacht.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

In ihren Instagram Stories erklärte Rose, dass Sexualität nicht darüber definiert werde, welche Art von Musik man höre. "Wir erlauben ihm, er selbst zu sein. Er kann jede Musik hören, die er mag und er kann jede Farbe mögen, die ihm gefällt und wir lassen ihn für alles, was sein kleines Herz begehrt, Leidenschaft entwickeln", so Roses deutliche Worte.

Holen Sie sich hier "reputation" - das aktuelle Album von Taylor Swift

Die Hasskommentare kamen auf, nachdem Rose ein Video auf Instagram veröffentlicht hatte, indem sie ihrem Sohn mit VIP-Tickets zu einer Show von Taylor Swift überraschte. Diese hatte die Sängerin selbst geschickt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren