Demi Moore: Sie lernt von ihren Kindern

Demi Moore: Sie lernt von ihren Kindern
| (tae/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

"Ich glaube mittlerweile, dass meine Kinder sich besser entwickelt haben und zufriedener mit sich sind, als ich. Sie bedauern weniger, wer sie sind und welchen Raum sie einnehmen. Ich bekomme mehr Erkenntnisse durch sie, als sie durch mich."

Sie wollen mehr von Demi Moore sehen? Dann klicken Sie hier für den Film "Ghost - Nachricht von Sam"

Das sagte die Schauspielerin Demi Moore ("Girls' Night Out", 56) bei dem Event "In Goop Health" von Gwyneth Paltrow (46) in New York. Ihren Töchtern Rumer (30), Scout (27) und Tallulah (25) könne sie am besten etwas vermitteln, indem sie an sich selbst arbeite. Laut des US-amerikanischen "People"-Magazins hat Moore auch darüber gesprochen, wie sie ihr Leben in den letzten sieben Jahren nach ihrem Drogen-Absturz im Jahr 2012 verändert habe: "Meine Beziehungen sind am wichtigsten. Die Arbeit kommt an zweiter Stelle." Die dreifache Mutter suche auch nicht mehr nach Bestätigung von außen: "Was interessiert es mich, was andere denken?"

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren