David Hasselhoffs K.I.T.T. für 300.000 Dollar versteigert

David Hasselhoff hat bei einer Online-Auktion Erinnerungsstücke aus seiner langen Karriere versteigert. Ein K.I.T.T.-Nachbau brachte 300.000 Dollar ein.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
David Hasselhoff mit dem legendären Sportwagen K.I.T.T. aus der Serie "Knight Rider"
David Hasselhoff mit dem legendären Sportwagen K.I.T.T. aus der Serie "Knight Rider" © imago/POP-EYE

David Hasselhoffs (68) persönlicher K.I.T.T. hat bei einer Online-Auktion 300.000 Dollar (etwa 246.000 Euro) eingebracht. Das gab "liveauctioneers.com" bekannt. In der Serie "Knight Rider", die von 1982 bis 1986 produziert wurde, war das sprechende, mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Auto, der Star neben dem Schauspieler. Der Nachbau des Wagens, der nun versteigert wurde, kam in der Serie allerdings nicht zum Einsatz.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Durch seine Rolle in "Knight Rider" wurde Hasselhoff bekannt. Zum international gefeierten Star wurde er anschließend durch die Serie "Baywatch". Bei der Auktion hat der Schauspieler und Sänger nun nicht nur seinen K.I.T.T. versteigert, sondern auch TV-Outfits, Auszeichnungen, Drehbücher, Spielzeug, signierte Gegenstände und Fotos sowie zahlreiche weitere Erinnerungsstücke aus seiner Karriere. Einen Teil des Erlöses will Hasselhoff spenden, heißt es. Er sei in sein Lagerhaus gegangen "und es war deprimierend", sagte der TV-Star laut "Forbes" zu der Auktion. Er habe nicht mehr gewusst, was er "mit all dem Zeug" machen solle. Und er wollte nicht weiter "Tausende von Dollar im Monat dafür ausgeben, um alles hier zu behalten".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren