Georgina Fleurs Freund Kubi bereut Spuck-Attacke im "Sommerhaus" nicht

Andreas Robens entschuldigt sich, Jürgen Milski ist schockiert und was sagt Kubi? Die emotionalen Reaktionen auf den "Sommerhaus der Stars"-Staffelstart.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlungen
Andrej Mangold (r.) erhielt viel Lob für seinen Auftritt in der Auftaktfolge von "Das Sommerhaus der Stars".
TVNOW Andrej Mangold (r.) erhielt viel Lob für seinen Auftritt in der Auftaktfolge von "Das Sommerhaus der Stars".

Wer den Staffelstart von "Das Sommerhaus der Stars" (RTL) am Mittwoch (9. September) angesehen hat, war geschockt. Unter Alkoholeinfluss verloren einige der Teilnehmer der Reality-Show völlig die Fassung. Georgina Fleurs (30) Lover, Unternehmer Kubilay "Kubi" Özdemir (41), spuckte Ex-"Bachelor" Andrej Mangold (33) bei einer hitzigen Diskussion sogar mitten ins Gesicht.

Und auch "Goodbye Deutschland"-Reality-TV-Star Andreas Robens (54) hatte im Laufe des Tages so viel Rotwein und Schnaps getrunken, dass er seiner Wut auf Kubi freien Lauf ließ: "Ich mische diesen kleinen verrückten Hurensohn auf." Weil seine nüchterne und besonnene Ehefrau Caroline "Caro" Robens (41) ihn vor Handgreiflichkeiten bewahren wollte, bekam stattdessen sie verbal ihr Fett weg.

"Das Sommerhaus der Stars" - die vergangene Staffel gibt es hier.

Jürgen Milski ist geschockt

Diese Szenen ließen auch den Reality-TV-erfahrenen Ballermann-Star Jürgen Milski (56) nicht kalt. Im Anschluss an die Sendung machte er sich auf Instagram Luft: "Ich habe gerade auf RTL 'Das Sommerhaus der Stars' geguckt und muss wirklich sagen: Ich bin echt schockiert, wie respektlos gehen Menschen miteinander um und wie tief kann man sinken, dass man sich so vor laufenden Kameras benimmt?", sagt Milski in einem Clip.

Damit spricht er sogar einer Teilnehmerin der im Sommer aufgezeichneten aktuellen Staffel aus der Seele, denn Sängerin Annemarie Eilfeld (30), die mit ihrem Freund, Marketingexperte Tim Sandt (29), zu sehen ist, kommentierte Milskis Post mit "Krass einfach nur! Ich bin selber so schockiert immer noch". Model Mirja du Mont (44) pflichtete ebenfalls öffentlich bei: "Ganz schlimm!!!! So ein respektloses Verhalten!!!! Bin geschockt!!!", schrieb sie.

Andreas Robens entschuldigt sich - zigfach

Auch einer der Wüteriche meldete sich nach der Ausstrahlung umgehend via Social Media zu Wort: "Tja, die erste Sendung ist jetzt gelaufen. Ja, für mich ein bisschen dumm. Ich habe mich natürlich ein bisschen beschissen benommen, weil ich zu viel getrunken habe. Ich vertrage einfach keinen Alkohol. Nach dem dritten Weinglas war schon Sabbat, da habe ich also keine Freunde mehr gekannt, habe weitergetrunken. Es gab natürlich auch Ärger mit dem Kubi. Wo ich aber auch sage, der wäre sowieso gekommen. Also da, das schiebe ich da gar nicht drauf", sagt er in einem Videoclip auf Instagram.

Das mit dem Alkohol sei einzig und allein seine Schuld gewesen, erklärt er weiter. Er habe sich auch "an allen Stellen entschuldigt" und denke, das könne "jedem mal passieren". Außerdem verspricht Andreas Robens, dass es "das erste und das letzte Mal gewesen" sei. "Ihr werdet in den nächsten Sendungen sehen, dass sich das Blatt da noch wendet."

Für sein reumütiges Statement erntet er allerdings nicht nur Lob von den Followern, in unzähligen nahezu gleichlautenden Kommentaren wird eine ausdrückliche Entschuldigung bei Ehefrau Caro gefordert. Die wollte ihn erst vom Trinken abhalten und musste dann vieles ausbaden. Unter jeden einzelnen dieser Kommentare schrieben er und Caro, dass er das längt ausdrücklich gemacht habe. Und ihrer Beziehung habe es auch nicht geschadet. "Absolut nicht. Haben schon gaaaaaanz andere Sachen gemeistert. Sind ein Team."

Kubi Özdemir vs. Andrej Mangold

Andrej Mangold kommentierte Andreas Robens Beitrag mit einem gefaltete-Hände-Emoji. Daraufhin entbrannte eine kleine Nebendiskussion um den anderen Skandal des TV-Abends: "Junge, wie kann man bitte so ruhig bleiben?!", fragte ein Follower den bespuckten Ex-"Bachelor". "Chapeau, dass Du dich so unter Kontrolle hattest", schrieb ein anderer. "Respekt vor deiner ruhigen Art. Ich wäre ausgetickt", so ein weiterer User. "Du warst spitze. So etwas Respektloses zu erleben, innerlich zu explodieren und dennoch stark zu bleiben und eben nicht zu reagieren, zeigt ganz viel Stärke", wurde Mangold gelobt.

Im Gespräch mit RTL räumt Kubi nach der Ausstrahlung ein, dass er ein "sehr schlechtes Bild" von sich abgegeben habe, "ein Bild mit seiner Krankheit". Die Situation sei allgemein sehr anstrengend gewesen, die Mitbewohner, die schwierigen Spiele etc. "Summa Summarum hat mir das persönlich keinen Spaß gemacht. Ich würde es in Zukunft nicht wiederholen." Über sein "Alkoholproblem" sagt er: "Ich habe das jetzt mittlerweile gut im Griff. Ich habe mich geerdet, habe meine Mitte gefunden und fühle mich sehr sehr wohl."

Zur Spuck-Attacke auf Mangold wagt er einen Erklärungsversuch: Dieser habe ihm beim aufgeregten Sprechen einen "Tropfen auf die Pupille gespuckt". Das habe ihn so sehr provoziert, "dass ich aus dem Affekt zurück gespuckt habe, was mir letztendlich wirklich sehr leid tut". Er bereue dennoch nichts, lerne aber aus seinen Fehlern.

Die zweite Folge von "Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare" läuft am Mittwoch (16.9.) ab 20:15 Uhr bei RTL (oder vorab auf TVNow).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar Empfehlungen
1 Kommentar
Artikel kommentieren