Das liebt Jennifer Lawrence an ihrem Freund Darren Aronofsky

Gut ein Jahr sind sie bereits zusammen. Jennifer Lawrence erzählt nun, was ihr an ihrem Freund Darren Aronofsky so sehr gefällt.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Wer diesen einen Menschen gefunden hat, mit dem man diese fast schon unerklärliche Energie verspürt, wenn man mit ihm zusammen ist, kann sich glücklich schätzen. Zumindest Jennifer Lawrence (26, "Passengers") ergeht es so mit ihrem Freund Darren Aronofsky (48, "Black Swan"), mit dem sie seit mittlerweile fast einem Jahr zusammen ist. "Wir hatten diese Energie", erzählt Lawrence im Gespräch mit "Vogue". Zumindest sie habe diese Energie verspürt. Welche Gefühle er für sie hege, das wisse sie nicht, scherzt die Schauspielerin.

Hier können Sie "House at the End of the Street" mit Jennifer Lawrence und viele weitere Filme streamen

 

Nachdem die Dreharbeiten für "Mother!", den neuen Film der beiden, abgeschlossen waren, kamen sie im vergangenen September zusammen. Lawrence schwärmt davon, wie "brillant" und was für ein "unglaublicher Vater" Aronofsky doch sei, der einen Sohn, Henry (11), mit Rachel Weisz (47) hat. "Ich hatte schon Beziehungen, in denen ich einfach verwirrt war. Bei ihm bin ich nie verwirrt."

 

Gibt es auch Streitpunkte?

 

Harvard-Absolvent Aronofsky hat es Lawrence sogar so angetan, dass sie auch über seine Alma Mater hinweg sieht. "Normalerweise mag ich keine Harvard-Leute, weil sie es nicht schaffen auch nur zwei Minuten nicht zu erwähnen, dass sie nach Harvard gegangen sind. So einer ist er aber nicht." Bloß bei ihren Fernsehvorlieben scheint es einen kleinen Streitpunkt zu geben, denn die Schauspielerin liebt Reality-TV. Aronofsky finde das einfach nur "äußerst enttäuschend", lacht sie.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren