Daniel Fendler mit Crystal: Drogen-Deals per Whatsapp

Daniel Fendler (37), der einst so beliebte Trachtendesigner, sitzt weiter in Stadelheim in Untersuchungshaft. Wie die Staatsanwaltschaft München I gegenüber der AZ bestätigt, wurde jetzt Anklage erhoben. Der Vorwurf: Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge - in elf Fällen!
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Fesch und fröhlich: Trachten-Designer Daniel Fendler posiert in Käfers Wiesn-Schänke.
Felix Hörhager/dpa Fesch und fröhlich: Trachten-Designer Daniel Fendler posiert in Käfers Wiesn-Schänke.

"Die Anklage wurde seinem Verteidiger zugestellt", so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft München I. Er geht davon aus, dass schon in wenigen Monaten der Prozess gegen Daniel Fendler beginnen wird.

Daniel Fendler mit Drogen erwischt: Crystal-Deals

Die Kripo hat bei seiner Festnahme im Dezember 170 Gramm Metamphetamin und 1.300 Euro Bargeld gefunden. Nach AZ-Informationen ist Daniel Fendler lange observiert worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass Fendler mit Crystal gehandelt hatte. Die Party-Droge ist auch in der Münchner Schwulen-Szene beliebt.

Wie "Bild" berichtet, soll Fendler die Drogen-Deals per WhatsApp eingefädelt haben. Das Codewort "Blowjob" stand für ein Gramm und "Fi****" für zwei Gramm. Daniel Fendler drohen bis zu sieben Jahre Haft.

Der Designer war Liebling der Münchner Society. Zu seinen prominenten Kleider- und Trachtenkunden zählten Veronica Ferres, Nazan Eckes, Karen Webb, Helene Fischer, Florian Silbereisen und Mireille Mathieu.

Polizeifotos der Promis: Die Mugshots der Stars

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren