Daniel Donskoy fliegt mit Bundespräsident Steinmeier nach Israel

Schauspieler und Musiker Daniel Donskoy begleitet Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei seinem dreitätigen Staatsbesuch in Israel.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Daniel Donskoy reist mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach Israel.
Daniel Donskoy reist mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach Israel. © imago/Gartner

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65) hat Schauspieler und Musiker Daniel Donskoy (31) eingeladen, ihn bei seinem Staatsbesuch nach Israel zu begleiten. "Ich bin wirklich sehr geehrt und habe die Einladung angenommen", sagt der in Moskau geborene Spross einer ukrainisch-russischen und jüdischen Familie in seinem Instagram-Post dazu.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

"Es ist mir eine große Ehre, denn Israel sowie auch Deutschland sind beides meine Heimat und die pluralistische Zukunft beider Länder liegt mir sehr am Herzen. Ich freue mich auf spannende Treffen und Gespräche", kommentiert er den etwas über sechsminütigen, mehrsprachigen Videoclip, in dem er "ein paar Gedanken" zu dem komplexen Themengebiet teilt, bevor er sich kurzzeitig "auf die politische Bühne" begibt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Als falscher Priester wurde er zum Star

Kurz nach Daniel Donskoys Geburt zogen die Eltern von Moskau nach Berlin. Ab 2002 lebte er in Tel Aviv, Israel, und mit 18 Jahren zog er dann wieder zurück nach Berlin. Bekannt wurde er als Titelheld der Serie "Sankt Maik" (RTL). Seit 2019 gehört Donskoy als Rechtsmediziner Nick Schmitz zum Göttinger "Tatort"-Team um die Kommissarinnen Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler, 54) und Anais Schmitz (Florence Kasumba, 44).

Wie der Seite des Bundepräsidenten zu entnehmen ist, findet der "Staatsbesuch in Israel" von 30. Juni bis 2. Juli statt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren