Daniel Brühl lehnte 200-Millionen-Dollar-Produktion ab

Daniel Brühl ist auf dem Weg zum internationalen Star. Deshalb nimmt er aber noch lange nicht alle Lockrufe aus Hollywood an. Der "Bild am Sonntag" bestätigte er jetzt, dass er einer "200-Millionen-Dollar-Produktion" abgesagt habe. Laut dem Blatt soll es sich um eine Rolle in "Iron Man" gehandelt haben.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Daniel Brühl bei einer Veranstaltung in Los Angeles
John Shearer/Invision/AP Daniel Brühl bei einer Veranstaltung in Los Angeles

Berlin - Daniel Brühl (35, "Eva") avanciert langsam auch zu einem Hollywood-Star. Im Film "Rush" begeisterte er als Rennfahrer-Legende Niki Lauda und wurde dafür für einen Golden Globe in der Kategorie Bester Nebendarsteller nominiert. Aber nicht alle Angebote nimmt der Schauspieler auch an. Laut der "Bild am Sonntag" bestätigte er, dass er "einer 200-Millionen-Dollar-Produktion" abgesagt habe.

Für seine Rolle im Rennfahrer-Streifen "Rush" könnte Daniel Brühl mit einem Golden Globe ausgezeichnet werden - die DVD hier vorbestellen

Um welche es geht, wollte er nicht verraten. Laut Informationen der Zeitung soll es aber um eine feste Rolle in der Blockbuster-Reihe "Iron Man" gegangen sein. "Es war dann so, dass man mit der Rolle nichts machen konnte, oder nicht genug", wird Brühl zitiert. "Iron Man"-Hauptdarsteller Robert Downey jr. (48) sagte laut dem Blatt: "Schade, dass es damals nicht geklappt hat. Der Junge ist klasse."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren