"Dahoam is Dahoam"-Star Tommy Schwimmer verlässt die Serie

Paukenschlag für die Fans: Florian Brunner verlässt Lansing! Schauspieler Tommy Schwimmer steigt bei der beliebten Vorabendserie "Dahoam is Dahoam" aus.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Dahoam is Dahoam"-Star Tommy Schwimmer verlässt die Serie
"Dahoam is Dahoam"-Star Tommy Schwimmer verlässt die Serie © Magdalena Jooss

Tommy Schwimmer (32) verlässt nach 13 Jahren die beliebte Vorabendserie "Dahoam is Dahoam" (seit 2007, wochentags, 19:30 Uhr, BR). Das gab der bayerische Schauspieler am Freitag bekannt.

Deshalb steigt Tommy Schwimmer bei "Dahoam is Dahoam" aus

"Es waren tolle Jahre, die ich bei 'Dahoam is Dahoam' verbringen durfte, doch jetzt ist es an der Zeit, mich mal anderswo auszuprobieren", erklärt er. "Ich habe den Flori immer sehr gern gespielt, aber neben so einer großen, durchgehenden Rolle bleibt wenig Platz für neue berufliche Herausforderungen", so Schwimmer. Er verkörperte die Hauptrolle des Florian "Flori" Brunner seit Beginn der Serie.

Tommy Schwimmer: Kein leichter Abschied bei "Dahoam is Dahoam"

Ganz leicht fällt Schwimmer der Abschied nach so vielen Jahren natürlich nicht. "Ich werde Lansing sehr vermissen. In so einer Serie zu spielen, ist nicht nur ein Beruf", erklärt er im BR-Interview. Wie es für ihn beruflich weitergeht, verrät der Schauspieler noch nicht. Nur so viel: Es gibt bereits neue Pläne, spruchreif sind sie aber noch nicht. Bis dahin wird er erst mal seine freie Zeit genießen.

Die Abschiedsfolge mit Tommy Schwimmer als Florian "Flori" Brunner im fiktiven Dorf Lansing wird am 22. Februar um 19:30 Uhr im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren