Cro beerdigt Pandamaske: Zeigt er bald sein Gesicht?

Das neueste Video von Cro, indem er seine Pandamaske beerdigt, lässt die Fans des Rappers rätseln: Beendet der 30-Jährige seine Karriere? Oder kommt es zum großen Umbruch?
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Werden wir Cro bald ohne seine Pandamaske auf der Bühne erleben?
imago images / Christian Grube Werden wir Cro bald ohne seine Pandamaske auf der Bühne erleben?

Ein neues kurzer Clip des Rappers Cro (30, "Easy") sorgt bei seinen Fans für größte Aufregung. Darin trägt der Musiker sein Markenzeichen, eine Pandamaske, zu Grabe. Der mysteriöse Clip, den der Rapper auf seinen sozialen Kanälen geteilt hat, gibt viele Rätsel auf. Die Spekulationen der Fans reichen von Karriere-Ende bis Neuanfang. (Hier Cros Album "tru." anhören)

Beerdigungsvideo von Cro: Fans sind besorgt

Da der Clip nur mit dem Hashtag "restinpeace" versehen wurde, glauben viel Fans daran, dass Cro seine musikalische Laufbahn beenden will. "Bitte sag nicht, du hörst auf", schreibt eine Userin auf Instagram zum Beispiel. Eine andere Userin vermutet: "Keine Maske oder neue Maske". Ähnlich sehen es die meisten Fans. Sie glauben nicht an ein Karriere-Ende, sondern hoffen auf einen Neuanfang ohne Maske - mit einem neuen Album und einem neuen Sound.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Instagram ist leergeräumt

Bereits am gestrigen Dienstag (28. Juli) hatte Cro für Aufsehen gesorgt, nachdem er alle Beiträge auf seinem Instagram-Kanal gelöscht hatte und einen Zusammenschnitt seiner wichtigsten Meilensteine gepostet hatte. Dazu schrieb er nur: "Es war eine Ehre."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert
  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren