Circus Krone: Plötzlicher Tod von Clown Charlie Carletto

Er lacht jetzt von oben. Clown Charlie Carletto aus dem Circus Krone verstarb am vergangenen Montag an den Folgen eines Herzinfarkts. Diese teilte sein Management der AZ mit.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Seine Ehefrau (li) und die Clown-Kollegen Jimmy Folco, Tonito, Devid und Ricardo Rados trauern um Charlie (2.v.l.)
Circus Krone 3 Seine Ehefrau (li) und die Clown-Kollegen Jimmy Folco, Tonito, Devid und Ricardo Rados trauern um Charlie (2.v.l.)
Clown Charlie Carletto und Schauspieler Volker Brandt
Circus Krone 3 Clown Charlie Carletto und Schauspieler Volker Brandt
Clown Charlie Carletto und Richter Alexander Hold
Circus Krone 3 Clown Charlie Carletto und Richter Alexander Hold

München - Noch bei der Februar-Premiere des Circus Krone machte er in der Manege seine Späße, scherzte mit Richter Alexander Hold und weiteren prominenten Gästen. Wenige Tage später erlitt der 54-jährige Portugiese einen Herzinfarkt und wurde in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert. Am Montag starb er an den Folgen des Infarkts.

Jetzt teilt das Management auf AZ-Anfrage mit: "Charlie Carletto war erstmals im diesjährigen Februar-Programm bei Circus Krone zu Gast - in seiner Paraderolle: Als Mitmachclown mit herrlichen Film-und Box-Späßen. Ein wahrer Clown mit Herz. So kannte man ihn und so liebte man ihn. Unser Mitgefühl gehört seinen Angehörigen."

Carlos de Jesus Peres, so sein bürgerlicher Name, hinterlässt eine Ehefrau und zwei Kinder.

Circus Krone mit Raubtieren: Promis mussten in die Manege

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren