Christine Neubauer: Berichte über Morbus Bechterew Krankheit waren berufsschädigend

Schauspielerin Christine Neubauer (55) ist topfit, ärgert sich aber über manche Berichte zu ihrer Morbus-Bechterew-Erkrankung, wie sie der Abendzeitung verrät.
| Steffen Trunk
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
TV-Star Christine Neubauer.
BrauerPhotos 10 TV-Star Christine Neubauer.
Christoph Walentowski mit Ehefrau Angela, José Campos, Wolfgang Flatz, Christine Neubauer sowie Christian Asanger
API/Viviane Simon für Sky 10 Christoph Walentowski mit Ehefrau Angela, José Campos, Wolfgang Flatz, Christine Neubauer sowie Christian Asanger
Wolfgang Flatz, Christine Neubauer und ihr Freund José Campos
API/Viviane Simon für Sky 10 Wolfgang Flatz, Christine Neubauer und ihr Freund José Campos
Prof. Werner Mang und Clemens Brocker mit ihrem Kunstwerk
API/Viviane Simon für Sky 10 Prof. Werner Mang und Clemens Brocker mit ihrem Kunstwerk
Wolfgang Flatz und Milo Moire
API/Viviane Simon für Sky 10 Wolfgang Flatz und Milo Moire
Ralf Metzenmacher und Yvonne Koch (Tochter von Gunter Gabriel)
API/Viviane Simon für Sky 10 Ralf Metzenmacher und Yvonne Koch (Tochter von Gunter Gabriel)
Lady Bitch Ray vor ihrem Kunstwerk mit Kurator Kevin Muster
API/Viviane Simon für Sky 10 Lady Bitch Ray vor ihrem Kunstwerk mit Kurator Kevin Muster
Christine Neubauer und Wolfgang Flatz vor ihrem Kunstwerk
API/Viviane Simon für Sky 10 Christine Neubauer und Wolfgang Flatz vor ihrem Kunstwerk
Christian Asanger, Elke Walthelm und Max Brüggemann
API/Viviane Simon für Sky 10 Christian Asanger, Elke Walthelm und Max Brüggemann
Moderator Axel Brüggemann, Elke Walthelm (Executive Vice President Content) und Christian Asanger (Vice President Entertainment Channels bei Sky)
API/Viviane Simon für Sky 10 Moderator Axel Brüggemann, Elke Walthelm (Executive Vice President Content) und Christian Asanger (Vice President Entertainment Channels bei Sky)

"Ja, es ist eine unheilbare Krankheit. Allerdings kann ich mit Bewegung und Training viel dagegen tun", stellt Christine Neubauer in der AZ klar. "Ich fühle mich topfit und das ist großartig", sagt sie am Rande der Sky-Vernissage zur Sendung "Mix up Art". Die erfolgreiche Schauspielerin, die im Juni als Gast-Star bei den Karl-May-Spielen 2018 in Bad Segeberg dabei sein wird, ist verägert: "Manche Berichte über meine Rückenerkrankung gingen zu weit. Das war teilweise berufsschädigend."

Im vergangenen Juli wurde bei Neubauer die Erbkrankheit Morbus Bechterew festgestellt. Sogar weit fortgeschritten sei die chronische Wirbelsäulenerkrankung gewesen, sagte Neubauer damals in Bunte. Auch ihr Vater Erwin ist an der Verknöcherung der Wirbelsäule erkrankt. "Aber er kann sich nicht mehr drehen oder bücken", erklärt Christine Neubauer. "Ganz früher bekamen Menschen mit Morbus Bechterew einen Buckel, konnten sich nicht mehr aufrichten und hatten höllische Schmerzen."

Christine Neubauer geht seit der Diagnose aktiv gegen die Schmerzen und ihre Krankheit an. Auch nach der Teilnahme an der RTL-Show "Dance Dance Dance" tanzt die Schauspieler regelmäßig: "Es ist eine richtige Leidenschaft von mir geworden", so Neubauer zur AZ.

Was ist Morbus Bechterew?

Morbus Bechterew ist eine chronische, rheumatische Erkrankung der Wirbelsäule. Zunächst entstehen Entzündungen in den Wirbelsäulengelenken. Gelenkflächen, Bänder sowie Wirbelkörper und Bandscheiben verwachsen miteinander und verknöchern allmählich, bis zur völligen Unbeweglichkeit.

Alle Fotos der Sky-Vernissage finden Sie in der Fotostrecke.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren