Christian Rach prophezeit der Gastronomie eine Katastrophe

Christian Rach sieht schwarz: Der Personalmangel in der Gastronomie lässt den TV-Koch düster in die Zukunft der Branche blicken.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Christian Rach bei der Verleihung "Goldene Bild der Frau" in Hamburg.
Georg Wendt/dpa/dpa Christian Rach bei der Verleihung "Goldene Bild der Frau" in Hamburg.

Hamburg - Fernsehkoch Christian Rach sagt der deutschen Gastronomie eine dunkle Zukunft voraus. "Es wird eine Katastrophe kommen", prophezeite Rach am Rande der Verleihung der "Goldenen Bild der Frau" am Mittwochabend. Dem Gastgewerbe fehlten 5000 Arbeitskräfte, klagte der TV-Koch. Dies werde nicht ohne Folgen bleiben.

Am Dienstag war bekanntgeworden, dass der bekannte Gastronom sein letztes Restaurant "Rach & Ritchy" in Hamburg schließt, für das er laut eigenen Angaben zuletzt lediglich als Vermieter auftrat.

Ferner verriet der Kochbuchautor bei dem Event, auf dem Frauen für ihr soziales Engagement geehrt wurden, dass er sich mehr weibliche Politikerinnen wünsche. "Ich bewundere starke Frauen. Davon haben wir in Deutschland glücklicherweise sehr viele", sagte der 62-Jährige, der durch die TV-Sendung "Rach, der Restauranttester" deutschlandweit bekannt wurde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren