Christian Bale: Das Gewichts-Jo-Jo hat endgültig ein Ende

Er spüre seine Sterblichkeit und deswegen sei jetzt Schluss: Nachdem die Ärzte bei Christian Bale Alarm schlugen, will er mit seinen legendären Gewichtsschwankungen nun aufhören.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Der Hollywood-Star Christian Bale (44, "The Machinist") gilt seit vielen Jahren als Musterbeispiel für seinen körperlichen Einsatz. Für seine Filme nahm der Waliser schon mal bis zu 40 Kilo zu und ab, um seinen Rollen die notwendige Glaubwürdigkeit zu verleihen. Das jüngste Beispiel ist sein Part in "Vice - Der zweite Mann": Um den Ex-US-Vizepräsidenten Dick Cheney (77) realistisch zu mimen, nahm er vor Kurzem rund 20 Kilo zu, die er sich nur wenige Monate später wieder weggehungert hatte.

Hier gibt es den Film "Batman Begins" mit Christian Bale

Jetzt gab Bale allerdings in einem Interview mit der "Bild am Sonntag" bekannt, dass dieses Gewichts-Jo-Jo für ihn nun vorbei sei. Seine Ärzte hätten Alarm geschlagen: "Das Herz macht da irgendwann nicht mehr mit, sagte mein Doktor. Das hat mich hellhörig gemacht." Er fühle seine eigene Sterblichkeit mittlerweile. Außerdem fühle er sich nicht gut dabei: "Es ist nicht schön, ständig hungrig ins Bett zu gehen."

Man habe einfach keinen Spaß im Leben, weil man ständig schlecht gelaunt sei: "Und wenn der Magen knurrt, dann ist das kein gutes Gefühl." Das Zunehmen habe ihm hingegen weniger Probleme bereitet: "Das war diesmal überhaupt kein Problem." Es habe "viele Torten und extra große Portionen beim Dinner" gegeben: "Mein Bauch wuchs schnell."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren