Chris Pratt: Kein guter "Indiana Jones"?

Gibt es bald einen Indiana Jones? Spekuliert wird zumindest über Chriss Pratt als Nachfolger von Harrison Ford. Doch der "Guardian of the Galaxy" scheint keine keine Lust zu haben!
| (mos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Chris Pratt bei den Oscars in Los Angeles
Jordan Strauss/Invision/AP Chris Pratt bei den Oscars in Los Angeles

Ob als Jurist, Ex-Freund oder gar Anführer der "Guardians of the Galaxy" - Chris Pratt (35) hat schon so einige Rollen gemeistert. Und doch scheint sich der Schauspieler die des "Indiana Jones" nicht zuzutrauen: "Was habe ich in meinem Leben erreicht, dass ihr mich in dieser Rolle sehen könnt", fragt sich der 35-Jährige im Gespräch mit "Entertainment Weekly".

Auf MyVideo können Sie sich von Chris Pratts

Dass Pratt in dem Abenteuerfilm die Hauptfigur spielen wird, ist derzeit ein (noch) nicht bestätigtes Gerücht - doch eins steht für den US-Amerikaner fest: "Man will nicht der Typ sein, der es vermasselt."

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren