Cheyenne Ochsenknecht und ihr Nino haben sich verlobt

Cheyenne Ochsenknecht und ihr Nino haben sich verlobt. "Da hast du den besten erwischt", schwärmt Natascha Ochsenknecht über den künftigen Schwiegersohn.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Cheyenne Ochsenknecht und ihr Nino haben sich verlobt.
Cheyenne Ochsenknecht und ihr Nino haben sich verlobt. © imago/Future Image

Cheyenne Ochsenknecht (21) und ihre langjähriger Freund Nino haben sich verlobt. Den funkelnden Verlobungsring präsentiert sie vor vielen roten Rosen stolz in einem Instagram-Clip. "i said 10 times YES!", lautet ihr Kommentar dazu, was so viel heißt wie "Ich habe zehnmal JA gesagt".

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Die Schwiegermama in spe ist begeistert

Dafür bekam die Tochter von Autorin Natascha Ochsenknecht (57, "Augen zu und durch: Die Geschichte meiner Familie jenseits des roten Teppichs") und Schauspieler Uwe Ochsenknecht (65, "Familie Bundschuh") bereits fast 250.000 Likes und zahlreiche Glückwünsche. Unter den öffentlichen Gratulanten findet sich auch ihre Mutter: "Da hast du den besten erwischt", schreibt sie über ihren Schwiegersohn in spe. 

Cheyenne Ochsenknecht und Nino sind seit Ende März 2021 Eltern der kleinen Mavie. Die Familie lebt zusammen auf dem Chianina-Bauernhof in der Nähe von Graz und betreibt dort vor allem eine Rinderzucht.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren