Charlie Sheen nimmt wieder HIV-Medikamente

Charlie Sheen sorgte mit seinem Geständnis, dass er seine HIV-Medikamente abgesetzt habe, für Aufsehen. Sein Management teilt nun mit, dass der Schauspieler seine Behandlung fortgesetzt habe.
| (ker/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Charlie Sheen (50, "Anger Management") offenbarte vor Kurzem in einer US-Show, dass er seine HIV-Medikamente abgesetzt habe. Stattdessen habe er sich für eine alternative Behandlungsmethode in Mexiko entschieden. Mit seinem Geständnis sorgte der TV-Star für viel Furore im Netz. Nun äußerte sich Sheens Manager Mark Burg im "People"-Magazin und verriet, dass "Charlie wieder seine Medikamente nehme." Besagte Sendung wurde bereits am 8. Dezember aufgezeichnet.

Sehen Sie hier bei Clipfish, wie Charlie Sheen zunächst seine HIV-Infektion geheim halten wollte

Er habe es zwar mit einer Therapie eines Arztes in Mexiko versucht, aber "in dem Moment, als die Werte nach oben gingen, hat er wieder seine Tabletten genommen", versicherte Burg. Wie im Interview mit Dr. Mehmet Oz versprochen, habe Charlie Sheen schon auf dem Rückflug von der Sendung wieder damit angefangen. Insgesamt eine Woche soll der Schauspieler auf seine medikamentöse Behandlung verzichtet haben.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren