Update

Charlène zurück in Monaco: Die Fürstin ist von der Krankheit gezeichnet

Rückkehr aus Südafrika: Am Montag konnte Charlène endlich wieder ihre Liebsten in Monaco in den Arm nehmen. Die Strapazen ihrer Krankheit haben jedoch deutliche Spuren bei der Fürstin hinterlassen. Und auch das Wiedersehen mit Albert lässt die Krisen-Gerüchte nicht verstummen.
| (dr/spot)/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Charlène von Monaco ist wieder bei ihrer Familie.
Charlène von Monaco ist wieder bei ihrer Familie. © imago/Starface

Endlich ist Fürstin Charlène von Monaco (43) zu ihrer Familie zurückgekehrt! "Sie ist heute Morgen in Monaco eingetroffen, sie ist Gott sei Dank wieder zu Hause", erklärte ihr Vater Mike Wittstock am Montag in Johannesburg. Sie sei von einem Privatjet in der Hafenstadt Durban abgeholt worden.

"Happy day today": Charlène bedankt sich für die Unterstützung

Kurz nach ihrer Rückkehr an die Côte d'Azur gab es auch gleich das erste Foto, das Charlène wiedervereint mit ihrer Familie zeigt. Die Fürstin steht gemeinsam mit Fürst Albert II. (63)  und den Zwillingen Jacques und Gabriella (6) im Innenhof des Palastes. Am Montagabend folgte dann das erste Statement auf ihrem persönlichen Instagram-Kanal mit einer weiteren Aufnahme der gleichen Szene. "Happy day today" ("Glücklicher Tag heute"), schrieb sie unter das Bild, auf dem sie sich mit Maske und den Kindern im Arm an ihren Mann schmiegt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Charlène saß monatelang in Südafrika fest

Aufgrund einer schweren Hals-Nasen-Ohren-Infektion saß die Frau von Fürst Albert II. seit Monaten getrennt von ihrem Mann und ihren Zwillingen in Südafrika fest.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die bizarre Rückkehr von Fürstin Charlène nach Monaco

Die Gerüchteküche um eine Ehekrise zwischen Albert und Charlène dürfte trotzdem nicht aufhören zu brodeln. Im Gegenteil. So bizarr ihr ganzer Langzeit-Aufenthalt dort war – so bizarr war nun die Rückkehr.

Im schlichten dunklen Kleid mit Zulu-Perlenbesatz und einer dunkelblonderen Bubi-Frisur verabschiedete sich Charlène am Sonntagabend von Südafrika: "Es war eine herausfordernde Zeit hier, aber zugleich war es auch wunderbar, zurück in Südafrika zu sein", sagte sie auf dem Rollfeld von Durbans Airport. Die Fürstin sagte in einem Video: "Ich freue mich so sehr auf die Rückkehr."

Doch diese Vorfreude auf das Wiedersehen mit ihren Liebsten war ihr nicht anzumerken. Die Zwillinge lachten herzlich, die Stimmung zwischen dem Fürstenpaar wirkte dagegen unterkühlt.

Fürstin Charlène ist von der Krankheit gezeichnet

Auch wenn die Fürstin gesund genug war, um endlich wieder nach Monaco zu fliegen, wirkte sie doch noch sehr mitgenommen. Charlène hat während ihrem Aufenthalt in Südafrika sichtlich an Gewicht verloren, sie sieht blass und eingefallen aus.

Das Standbild aus einem Video zeigt Fürstin Charlene von Monaco bei einem Interview vor ihrem Ablug nach Monaco.  Monatelang hing Fürstin Charlene von Monaco wegen Gesundheitsproblemen nach einer komplizierten Operation in Südafrika fest - nun ist sie zurück bei ihrer Familie.
Das Standbild aus einem Video zeigt Fürstin Charlene von Monaco bei einem Interview vor ihrem Ablug nach Monaco. Monatelang hing Fürstin Charlene von Monaco wegen Gesundheitsproblemen nach einer komplizierten Operation in Südafrika fest - nun ist sie zurück bei ihrer Familie. © Chantell Wittstock/The Princess Charlene Of Monaco Foundation/dpa

Ob die Eingriffe bei Charlène noch Folgen haben und sie sich jetzt in ihrem Zuhause davon erholen kann, bleibt abzuwarten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren