Cate Blanchett hatte bisexuelle Beziehungen

Sie ist seit 18 Jahren verheiratet, doch scheint Cate Blanchett sich nicht nur zu Männern hingezogen zu fühlen. In einem Interview bekannte sie sich nun zu gleichgeschlechtlichen Beziehungen.
| (jic/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Cate Blanchett liebte nicht nur Männer
Todd Williamson/Invision/AP Cate Blanchett liebte nicht nur Männer

Los Angeles - In ihrem neuen Film "Carol" spielt Cate Blanchett (45, "Monuments Men") eine bisexuelle Frau. Wie es scheint, konnte sie für diese Rolle aus ihrem persönlichen Erfahrungsschatz schöpfen, denn wie die Australierin nun verriet, hat auch sie selbst jede Menge Erfahrungen mit dem eigenen Geschlecht gemacht.

Für "Blue Jasmine" bekam Blanchett den Oscar - auf MyVideo gibt's den Trailer zu Woody Allens Drama

In einem Interview mit dem US-Magazin "Variety" wurde sie gefragt, ob die Rolle als Carol ihr erstes Mal als Lesbe sei. "Im Film oder im wahren Leben?" gab Blanchett dem Blatt zufolge zurück. Auf die konkrete Frage, ob sie schon Beziehungen zu Frauen gehabt habe, antwortete sie schließlich: "Ja. Viele Male."

 

In bester Gesellschaft

 

Damit ist Blanchett in bester Gesellschaft. Neben offen bisexuellen Hollywood-Stars wie Angelina Jolie (39, "Unbroken") und Amber Heard (29) bekannte sich zuletzt Miley Cyrus (22) zu gleichgeschlechtlichen Beziehungen. Wie Heard und Jolie ist Blanchett mittlerweile mit einem Mann glücklich: Seit 18 Jahren ist sie mit Andrew Upton verheiratet und hat mit ihm vier Kinder.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren