Carmen Geiss macht Frauen Mut: "Ich hatte neun Fehlgeburten"

Zu ihrem 55. Geburtstag hätte sich Carmen Geiss ein fröhlicheres Motto aussuchen können. Doch mit ihrem mutigen Geständnis will sie anderen Frauen Mut machen: Sie hatte in ihrem Leben neun Fehlgeburten
| (elm/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Carmen Geiss hat ihre erste Tochter mit 38 Jahren bekommen.
imago/Overstreet Carmen Geiss hat ihre erste Tochter mit 38 Jahren bekommen.

Ihren 55. Geburtstag nimmt Carmen Geiss zum Anlass für ein ernstes Thema. Auf Instagram teilt sie der Öffentlichkeit mit, dass sie insgesamt "neun Fehlgeburten und eine Eileiterschwangerschaft" erleben musste. Sie wolle nun anderen Frauen, die solche oder ähnliche Erfahrungen machen mussten, "Mut machen (...) und zeigen, dass man auch im Alter trotzdem noch nach so vielen schlechten Erfahrungen zwei gesunde Kinder zur Welt bringen kann und sich nicht aufgeben sollte."

Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Den Song "Jet Set" von Carmen Geiss hören Sie hier.

Leben und Tod liegen nah beisammen

In ihrem Posting schreibt Geiss, dass ihre beiden Töchter alles seien, was für sie zähle. Für das dazugehörige Foto hat Geiss, im Übrigen Miss Fitness von 1982, aufreizende Posen am Pool gewählt, das tiefe De­kolle­té kombiniert sie mit einer Gesichtsmaske mit Totenkopf.

Die Corona-Zeit habe sie für sich "sinnvoll nutzen können", daher sei es schade, dass es derzeit "keine Beach Clubs gibt, in denen ich meinen Körper auch zeigen könnte." Bestimmt genießt sie ihren Geburtstag mit Ehemann Robert (56) und ihren beiden Töchtern Davina Shakira (16) und Shania Tyra (15) trotzdem.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren