Carla Bruni-Sarkozy schwänzt die Militärparade

Die Militärparade zum 14. Juli hat ohne Frankreichs "First Lady" stattgefunden: Carla Bruni-Sarkozy (43) blieb am Nationalfeiertag in der Sommerresidenz  - stolz mit ihrem Babybauch.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Paris (dpa) - Die Militärparade zum 14. Juli hat am Donnerstag ohne Frankreichs "First Lady" stattgefunden: Carla Bruni-Sarkozy (43) blieb am Nationalfeiertag in der Sommerresidenz Fort de Brégançon, wo sie sich sichtbar stolz mit ihrem Babybauch entspannt.

Bilder in der französischen Presse zeigten sie in den vergangenen Tagen in knappem Bikini am Strand. Bruni-Sarkozy, mittlerweile im fünften Monat schwanger, hält sich seit Anfang Juli in der südfranzösischen Residenz des Staatsoberhauptes auf.

Präsident Nicolas Sarkozy begleitete sie an den vergangenen Wochenenden bei Strandbesuchen. Ihren Urlaub haben die Sarkozys im August in einem Anwesen der Familie Bruni-Tedeschi am benachbarten Cap Nègre geplant.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren