Carey Mulligan kämpft für Demenzkranke

Mit einer leidenschaftlichen Rede vor der UN hat die britische Schauspielerin Carey Mulligan (32, "Drive") für besseren Schutz demenzkranker Frauen gekämpft.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Mit einer leidenschaftlichen Rede vor der UN hat die britische Schauspielerin Carey Mulligan (32, "Drive") für besseren Schutz demenzkranker Frauen gekämpft.

"Wenn es darum geht, Frauen vor Gewalt zu schützen, dürfen wie niemanden zurücklassen. Ich bin heute hier, um für Frauen zu sprechen, die aus Ignoranz und wegen Vorurteilen zurückgelassen werden, weil ihnen vom Leben ein medizinischer Zustand auferlegt wurde: Demenz." Mit diesen eindringlichen Worten begann die Mimin, die 2009 für einen Oscar nominiert war, ihre aufopferungsvolle Ansprache.

Hier gibt es den Film "An Education" zu sehen, für den Carey Mulligan eine Oscar-Nominierung erhielt

Es gebe noch immer Länder auf der Welt, in denen vor allem Frauen von der Gesellschaft verstoßen werden, weil ihre Alzheimer-Erkrankung als eine Art Fluch angesehen wird, gab die Mimin zu bedenken, die selbst als Botschafterin der Alzheimer's Society im Vereinigten Königreich tätig ist. In Nigeria sollen betroffene Frauen sogar aus abergläubischen Gründen umgebracht werden, spricht Mulligan die grausame Wahrheit an. Aus diesen Gründen fordert sie dringend ein, für mehr Aufklärung über Demenz auf der Welt zu sorgen. Eine Forderung, der man sich nur vollends anschließen kann.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren