Cameron Diaz verrät süße Details über Töchterchen Raddix

Hollywood-Star Cameron Diaz ist ganz vernarrt in Töchterchen Raddix. Doch eine Tatsache stimmt sie nachdenklich - und es ist nicht der Musikgeschmack.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Cameron Diaz verrät süße Details über ihr Töchterchen
Acepixs/ImageCollect Cameron Diaz verrät süße Details über ihr Töchterchen

Hollywood-Star Cameron Diaz (47, "3 Engel für Charlie - Volle Power") und ihr Ehemann Benji Madden (41) sind seit Dezember 2019 Eltern der kleinen Raddix Chloe Wildflower Madden. In der "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon" hat die leidenschaftliche Mutter nun verraten, was sie an ihrem Baby am meisten überrascht.

"The Body Book" von Cameron Diaz hier bestellen

Ihre Tochter wachse "so schnell", dass sie jetzt verstehe, warum Freunde, die Kinder haben, ihr früher sagten, sie solle diese Zeit genießen. "Buchstäblich jeden einzelnen Tag gibt es Sprünge und Veränderungen - und sie ist nicht mehr das gleiche Baby wie gestern", erzählt Diaz. "Aber es ist auch so schön, diese Entwicklung zu sehen und ein Teil davon zu sein", fährt sie fort. "Es ist das Beste, was Benj und mir je passiert ist."

Raddix' Musikgeschmack

Einen Vorgeschmack auf den Musikgeschmack der kleinen Raddix haben die glücklichen Eltern ebenfalls schon bekommen. Das Baby habe bereits ein gutes Händchen für Rhythmus, sagt Diaz. Neben klassischen Kinderliedern könne sie sich auch für anderes begeistern. "Wenn wir Auto fahren, legt Benj kubanische, afro-kubanische Musik ein, und sie sitzt dann in ihrem Autositz und ihre kleinen Beine kicken", beschriebt sie stolz jene Alltagsmomente, auf die Diaz dann mit den Worten "Ja, das ist mein Mädchen!" reagiere.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren