Cameron Diaz schwört auf unterschiedliche Schlafenszeiten

Bei Instagram spricht Cameron Diaz ganz offen über das Elterndasein. Ihre Tochter Raddix kam vor rund vier Monaten zur Welt.
| (ncz/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Cameron Diaz ist vor wenigen Wochen erstmals Mutter geworden
The Image Worx/shutterstock.com Cameron Diaz ist vor wenigen Wochen erstmals Mutter geworden

US-Schauspielerin Cameron Diaz (47, "Die Maske") und Ehemann Benji Madden (41) wurden pünktlich zum Jahreswechsel erstmals Eltern. In einem Instagram-Live-Video sprach Diaz laut dem US-Magazin "People" nun darüber, wie hilfreich es für die Neu-Eltern sei, dass sie unterschiedliche Schlafrhythmen haben. Madden sei eher eine Nachteule, während die Schauspielerin lieber früher ins Bett gehe

"Das funktioniert so gut für uns als Eltern. Ich kann ein paar Stunden früher ins Bett gehen und er füttert sie dann später", erzählt die Schauspielerin. "Ich wache dann früh auf und verbringe den Morgen mit ihr und Benji kann schlafen."

Sehen Sie hier "What Happens in Vegas" mit Cameron Diaz

So verbringt Cameron Diaz die Corona-Isolation

Im selben Video spricht die Schauspielerin auch darüber, wie sie als neue Mutter die Corona-Isolation verbringt und sich motiviert. "Ich stehe morgens auf und höre wortwörtlich nicht auf, mich zu bewegen bis ich meinen Kopf wieder aufs Kissen lege", erklärt sie. Sie sei gewohnt daran: "Mein Motor startet und ich laufe den Tag über nicht leer."

Ein wenig runter fahren kann sie abends beim Kochen, ihrer Lieblingsbeschäftigung. "Kochen ist mein Wohlfühlort. Es ist alles... Ich esse viel zu viel Pasta, ich esse sie jeden Abend", gibt Diaz zu.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren