Calvin Harris: Er ist "nicht eifersüchtig, nur frei"

Ganze 15 Monate galten Calvin Harris und Taylor Swift als Traumpaar. Neue Social-Media-Posts des DJs zeichnen allerdings ein nüchterneres Bild.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Herrscht etwa doch "Bad Blood" nach dem Ende der Beziehung von Calvin Harris (32, "This Is What You Came For") und Taylor Swift (26)? Kurz nach dem Bekanntwerden der Trennung hatte der DJ getwittert, dass einfach nur eine Beziehung zu Ende gegangen sei und "viel Liebe und Respekt" übrig bleibe. Dieser Tweet wurde allerdings bald gelöscht und auch neue Social-Media-Posts von Harris lassen darauf schließen, dass die Trennung vielleicht nicht ganz so glatt verlief, wie mancher glauben könnte.

Bei Clipfish sehen Sie "Summer" und viele weitere Musikvideos von Calvin Harris

Via Instagram habe Harris nun einigen Fans auf deren Fragen zu der Trennung geantwortet, wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichten. In mittlerweile gelöschten Einträgen habe er unter anderem geschrieben: "Sie hat die Medien und die Situation kontrolliert, ich hatte keine Ahnung was vor sich geht. Das macht das Ganze aus meiner Perspektive irgendwie sehr viel schlimmer." Zwar hasse er Swift nicht, wie er noch einmal beteuerte, eine weitere Antwort spricht allerdings Bände. Ein Fan meinte, dass Harris eifersüchtig auf Swift und ihren neuen Freund Tom Hiddleston (35, "Thor") sei, der darauf nur erklärte: "Nicht eifersüchtig mein Herr, FREI".

Gegenüber einem anderen User, der glaubte, dass Harris vielleicht gehackt worden sei, versicherte der DJ demnach auch, dass es wirklich er sei, der auf die Fragen antworte. Das US-Portal "E! Online" will allerdings von einem Insider erfahren haben, dass nicht Harris hinter den Posts gesteckt haben soll.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren